Zwischen dem Zürcher Ruderer-Team Swiss Mocean und dem Ziel auf der karibischen Insel Antigua lagen heute Mittag noch etwas mehr als 1600 Kilometer. Wie auf dem Race Tracker der Talisker Whisky Atlantic Challenge zu entnehmen ist rudern Luca Baltensperger, Yves Schultheiss, Marlin Strub und Laurenz Elsässer seit Tagen auf der südlichsten Route aller Teilnehmer.

Wie die Rennleitung gegenüber dem «Blick» mitteilt, sei diese Route bei der aktuellen Wetterlage ideal: «Das Schweizer Boot dürfte gegenüber den anderen in einer besseren Position sein, um den Wind auszunutzen. Den weiter nördlich fahrenden Booten droht, dass sie auf dem Weg nach Antigua zu weit abgetrieben werden.» Und sie sollten Recht behalten: Heute überholten die vier Zürcher den holländischen Solo-Ruderer Mark Slats und rudern damit auf dem dritten Platz. Das Zürcher Team liegt damit 120 Kilometer hinter den Erst-, respektive 50 Kilometer hinter den Zweitplatzierten.