Rheinau

Gummiboot-Unfall ging glimpflich aus

Zwei Gummiböötler fuhren am Samstagnachmittag über das Stauwehr bei Rheinau. Dabei wurde eine Person mittelschwer, die andere leicht verletzt.

Zwei Gummiböötler fuhren am Samstagnachmittag über das Stauwehr bei Rheinau. Dabei wurde eine Person mittelschwer, die andere leicht verletzt.

Bei einem Unfall mit einem Gummiboot haben sich am Samstagnachmittag auf dem Rhein bei Rheinau zwei Personen verletzt.

Gegen 16.15 Uhr meldete ein Passant, dass er soeben beobachtet habe, wie ein Gummiboot mit zwei Personen an Bord über das Stauwehr gefahren und nun nicht mehr sichtbar sei, schreibt die Kantonspolizei Zürich in einer Medienmitteilung. Sofort wurden Rettungskräfte aufgeboten. Rund 20 Minuten später ging bei der Einsatzzentrale von Schutz & Rettung die Meldung ein, dass sich zwei Verletzte mit einem Gummiboot bei der Klosterinsel an Land befinden. Die Abklärungen ergaben, dass es sich um die beiden Insassen des erwähnten Gummibootes handelte. Sie wurden von Kanufahrern aus dem Wasser geborgen und auf die Insel gebracht. Die 29-jährige Frau erlitt mittelschwere, der 32-jährige Mann leichte Verletzungen. 

Aktuelle Polizeibilder: 

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1