Städtevergleich

In dieser Limmattaler Stadt ist die Lebensqualität am besten

Schlieren schliesst insbesondere bei den Kriterien «Bevölkerung, Wohnen», «Mobilität» und «Soziales» gut ab. (Archiv)

Im neuen Städteranking der «Bilanz» zeigt sich erneut die Attraktivität des Limmattals.

Im neuen Lebensqualität-Städteranking des Wirtschaftsmagazins «Bilanz» landet Schlieren auf dem 21. Platz. Damit hat die Stadt zwei Plätze gutgemacht. Dietikon bleibt den Schlieremern auf den Fersen und landet wie schon 2018 auf dem 24. Platz. Aus dem Zürcher Limmattal rutscht einzig Urdorf etwas nach hinten: vom 61. auf den 66. Platz. Erneut die unbestrittene Nummer 1 ist natürlich die Stadt Zürich.

Die «Bilanz» hat die Lebensqualität anhand von elf Kriterien bemessen. Schlieren schliesst insbesondere bei den Kriterien «Bevölkerung, Wohnen», «Mobilität» und «Soziales» gut ab: Hier gibt es zwei 4. Ränge und einen 5. Rang für Schlieren.

Auch Dietikon überzeugt beim Kriterium «Bevölkerung, Wohnen», nämlich mit dem 7. Rang. Urdorf zeigt sich mit dem 11. Rang beim Kriterium «Gesundheit, Sicherheit» besonders stark.
Auch das Aargauer Limmattal lässt sich sehen: So bleibt Baden im Städteranking auf dem 12. Platz, Wettingen rutscht vom 49. auf den 50. Rang, Spreitenbach landet neu auf dem 74. statt dem 78. Rang und Brugg am Ende des Limmattals holt sich den 56. Platz (51. im Vorjahr).
Das Städteranking umfasst 162 Städte. Zuhinterst steht Steffisburg im Kanton Bern. Zweiter wird Zug, Dritter Bern und Vierter Winterthur.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1