Zürich

Mann stürzt kurz vor Zugeinfahrt rückwärts vom Perron auf Bahntrassee – Polizei geht von Unfall aus

Ein Mann ist im Bahnhof Stettbach neben das Gleis einer einfahrenden S-Bahn gestürzt. (Symbolbild)

Ein Mann ist im Bahnhof Stettbach neben das Gleis einer einfahrenden S-Bahn gestürzt. (Symbolbild)

Ein Mann ist am Donnerstagabend im Zürcher Bahnhof Stettbach rückwärts vom Perron auf das Bahntrassee gestürzt und verletzt neben dem Gleis liegen geblieben. Wie durch ein Wunder wurde der 52-Jährige von einem einfahrenden Zug nicht erfasst.

Ein anderer Passant war dem Mann zwar sofort zu Hilfe geeilt, wie die Stadtpolizei am Freitag mitteilte. Doch noch bevor er den Gestürzten aus der misslichen Lage retten konnte, fuhr die S-Bahn der Linie 9 in den Bahnhof ein auf dem Gleis, neben dem der Gestürzte lag.

Der Mann habe mehrere Schutzengel gehabt, schrieb die Polizei. Er verletzte sich zwar beim Sturz am Kopf, der Zug fügte ihm aber keinerlei Blessuren zu. Wegen der Kopfverletzung wurde der Verunfallte von der Sanität ins Spital gebracht. Die Polizei geht beim Sturz von einem Unfall aus.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1