Dietikon Limmatfeld

Neues vom Rapidplatz: Die Skulptur Joy wurde bewilligt

So wie auf dieser Visualisierung soll die Skulptur Joy dereinst aussehen, sie kommt aber an einer leicht andere Stelle auf dem Rapidplatz zu stehen.

Noch in diesem Jahr dürfte auf dem Rapidplatz im Limmatfeld die Skulptur «Joy» aufgestellt werden. Die notwendige Baubewilligung ist erteilt worden.

Nach der Publikation des entsprechenden Baugesuchs im Mai hat niemand den Baurechtsentscheid verlangt, wie die Stadt Dietikon auf Anfrage mitteilt. Damit sind keine Rekurse mehr gegen die Baubewilligung möglich.

Die Skulptur «Joy» wird sechs Meter hoch und etwa fünf Tonnen schwer sein. Mit ihr will der Stadtrat dem Rapidplatz «eine Identität verschaffen». Der frühere Stadtpräsident Otto Müller (FDP) hatte sie im Atelier des verstorbenen Künstlers Josef Staub, der 50 Jahre lang in Dietikon gelebt hat, ausgewählt. Fredi Staub, der das Werk seines Vaters verwaltet, sagte gegenüber der Limmattaler Zeitung vor einem Jahr, dass die Plastik «Joy» «durch Schwerelosigkeit, Eleganz und Dynamik besticht».

Meistgesehen

Artboard 1