Feuerwehr

Die Feuerwehr Weiningen erhält viel Lob — zu verbessern gäbe es jedoch immer

An einer spektakulären Hauptübung am Samstag zeigt die Feuerwehr Weiningen vor vielen Zuschauerinnen und Zuschauern ihr Können.

Es war kurz nach 15.15 Uhr am Samstagnachmittag. An der Schlüechtistrasse 15 in Weiningen brannte ein Bauernhaus mitsamt dem Ökonomiegebäude. Auf dem angrenzenden Feld loderte es ebenso. Von weitem heulten die Feuerwehrsirenen. Im Nu stand das Auto auf dem Brandplatz.

Die 45 Feuerwehrmänner verlegten Schläuche. Einige zogen Atemschutzgeräte an, um im oberen Stock den Brand zu löschen. Eine unter einem Landwirtschaftskarren eingeklemmte Person wurde gerettet. Alles ging blitzschnell. Besonnen und ruhig verrichteten die Feuerwehrleute ihre Arbeit. Für die zahlreich erschienenen Zuschauerinnen und Zuschauer moderierte alt Feuerwehrkommandant Ernst Haug anschaulich und äusserst kompetent das Geschehen an der diesjährigen Hauptübung der Feuerwehr Weiningen. 

Beginn der Einsatzübung der Feuerwehr Weiningen

Beginn der Einsatzübung der Feuerwehr Weiningen

Nach dem Einsatz kommentierte Patrick Gredig, Inspektor und Instruktor bei der Gebäudeversicherung des Kantons Zürich (GVZ), die Übung: «Es ist eine motivierte Truppe. Wir haben gesehen, dass alle gerannt sind, gemacht und getan haben.» Zu verbessern gäbe es jedoch immer. «Doch sie können sich glücklich schätzen, in Weiningen eine solch solide Feuerwehr zu haben.»

«Die motivierte Mannschaft hat mir gefallen»

Und Hanspeter Saxer, Kommandant der Feuerwehr Weiningen, sagte nach dem Einsatz: «Ich durfte die Übung organisieren. Was meine Leute gezeigt haben, hat mir sehr gut gefallen. Die Mannschaft hat super mitgemacht.» Es sei auch höchst motivierend, wenn man so viele Zuschauer hat. «Ich finde, dass eine solche Übung ein Mix ist zwischen Feuerwehrhandwerk, Show und Werbung, um der Bevölkerung zu zeigen, wo ihre Steuergelder hingehen», so Saxer.

Vizekommandant Christian Roth fügte an: «Mein Eindruck war sehr gut. Vor allem die motivierte Mannschaft hat mir gefallen.» Er habe aber auch gesehen, dass man halt nicht fehlerfrei sei und stets etwas dazulernen könne. «Im Grossen und Ganzen kann ich sagen, dass wir eine gut ausgebildete, starke Feuerwehr haben, die einen guten Zusammenhalt hat – auch ausserhalb der Einsätze», sagte der Ausbildungschef der Feuerwehr Weiningen.

Feuerwehr Weiningen im Einsatz

Feuerwehr Weiningen im Einsatz

Nach der Hauptübung versammelten sich die Mannschaft, die geladenen Gäste der umliegenden Feuerwehren sowie die Bevölkerung zu einem von der Gemeinde gestifteten Apéro auf dem Pausenplatz des Schulhauses Schlüechti.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1