Dietikon
Kurse, Kochsession, Kräuterspaziergang: Der «Dietikon Projektraum» setzt seine Projektreihe über das Essen fort

Mit «Doubling the marshmallows» eröffnet der «Dietikon Projektraum» am Sonntag den zweiten Teil von «Food Field Assemblies» – einer Projektreihe, die sich kritisch mit der Lebensmittelproduktion auseinandersetzt. Sowohl in als auch ausserhalb der alten Metzgerei stehen diverse Aktivitäten an.

Sven Hoti
Drucken
Teilen
Am 17. Juli feierte die Projektreihe «Food Field Assemblies» des «Dietikon Projektraums» in der alten Metzgerei Eröffnung. Jetzt geht es mit dem zweiten Teil der Reihe weiter.

Am 17. Juli feierte die Projektreihe «Food Field Assemblies» des «Dietikon Projektraums» in der alten Metzgerei Eröffnung. Jetzt geht es mit dem zweiten Teil der Reihe weiter.

Sven Hoti

Vom 22. bis 31. August lädt der «Dietikon Projektraum» mit «Doubling the marshmallows» zu einem «Fest der Sinne» ein: Bei diversen Veranstaltungen in und ausserhalb der alten Metzgerei am Kronenplatz 8 sollen Interessierte mehr über nachhaltige Ernährung lernen. Gleichzeitig soll ein gemeinsamer Austausch unter den Teilnehmenden stattfinden. Im Vordergrund steht die kritische Auseinandersetzung mit der heutigen Lebensmittelproduktion sowie die Diskussion von Alternativen.

Eröffnet wird «Doubling the marshmallows» am Sonntag mit einem Kräuterspaziergang zur Dietiker (G)Artenvielfalt und anschliessendem Zineworkshop, wo eine Zine, also eine Art Zeitschrift, erstellt wird. Treffpunkt ist um 10 Uhr bei der alten Metzgerei am Kronenplatz 8. Weiter geht's am Mittwoch, dem 25. August, um 15 Uhr mit einem Fermentierworkshop. Seinen Abschluss findet das Projekt am Dienstag, 31. August, bei einer Kochsession mit der Start-up Gastronomin und Künstlerin Margaretha Jüngling. Treffpunkt ist wieder am Kronenplatz 8. Die Uhrzeit wird noch bekannt gegeben. Der Eintritt zu sämtlichen Veranstaltungen ist frei.

Programm «Doubling the marshmallows»

Sonntag, 22.8., 10 Uhr: PlanteSorcières, Kräuterspaziergang zu (G)Artenvielfalt und anschliessender Zineworkshop, Treffpunkt: Kronenplatz 8, Dietikon

Mittwoch, 25.8., 15 Uhr: Living Cultures School, Fermentier Workshop, Treffpunkt: Kronenplatz 8, Dietikon

Dienstag, 31.8., Uhrzeit wird bekannt gegeben: Margaretha Jüngling, Kochsession, Treffpunkt: Kronenplatz 8, Dietikon

Der Eintritt ist frei. Es wird eine Anmeldung per Mail unter info@dietikonprojektraum.ch gewünscht. Weitere Informationen finden sich unter www.dietikonprojektraum.ch.

«Doubling the marshmallows» ist der zweite Teil der interdisziplinären Projektreihe «Food Field Assemblies». Der erste Teil, «Bite the hand that feeds you», fand am 17. und 18. Juli in der alten Metzgerei statt. Die Projektreihe wird von Schweizer und überregionalen Kunst- und Kulturschaffenden bespielt und setzt sich kritisch mit der Herstellung und dem Konsum von Lebensmitteln sowie dem Zusammenleben der Menschen auseinander. Dabei soll auch die gängige Geschichtsschreibung hinterfragt werden.

Für die Projektreihe hat der «Dietikon Projektraum» mit der Berliner Zeitschrift «Arts of the Working Class» zusammengespannt. Die Dietiker Kuratorinnen wollen damit laut eigenen Aussagen eine globale Perspektive in die Thematik einbringen. Von der Zeitschrift liegen einige in der alten Metzgerei auf – sie können während der Veranstaltungen kostenlos mitgenommen werden.

Aktuelle Nachrichten