Oberengstringen

Positiv getesteter Bewohner in Asylunterkunft – Bewohner in Quarantäne von Sicherheitsdienst überwacht

In der Asylunterkunft Lanzrain befinden sich alle Bewohner in Quarantäne. (Archivbild von der Asylunterkunft Lanzrain)

In der Asylunterkunft Lanzrain befinden sich alle Bewohner in Quarantäne. (Archivbild von der Asylunterkunft Lanzrain)

In der Asylunterkunft Lanzrain in Oberengstringen wurde ende Juli einer der Bewohner positiv auf das Coronavirus getestet. Alle Bewohner wurden darauf in Quarantäne gestellt. 

Ende Juli wurde in der Asylunterkunft Lanzrain in Oberengstringen einer der 16 Bewohner positiv auf Covid-19 getestet, wie «20 Minuten» gestern berichtete. Daraufhin wurden die Bewohner von der Gemeinde während zehn Tagen unter Quarantäne gestellt. Dabei wurde auch ein Sicherheitsdienst eingesetzt. Die Bewohner hätten sich wie eingesperrt gefühlt, klagte einer der Betroffenen im Zeitungsbericht. Laut Gemeindeschreiber Matthias Ebnöther sei die Überwachung durch den Sicherheitsdienst erfolgt, um die Quarantäne der grösseren Personengruppe zu garantieren. 

Meistgesehen

Artboard 1