Birmensdorf

Schalterschluss in Birmensdorf: Nebst den Ticket-Automaten bietet die SBB diese Alternative

Im Bahnhof Birmensdorf verschwindet ein weiteres Dienstleistungsangebot. Am die Schalter bleiben  künftig zu. (Archivbild)

Im Bahnhof Birmensdorf verschwindet ein weiteres Dienstleistungsangebot. Am die Schalter bleiben künftig zu. (Archivbild)

Für Bahnreisende gibt es am Bahnhof Birmensdirf bald keine persönliche Beratung mehr: Die SBB schliessen den bedienten Schalter – weil die über die Hälfte aller Bahnbillette heute elektronisch gekauft werden .

Der Billett-Schalter am Bahnhof Birmensdorf wird definitiv geschlossen: Wie der Gemeinderat mitteilt, werden die SBB den Betrieb per 31. Dezember 2020 einstellen. Die wenigen Billette, die heute noch am Schalter gelöst würden, stünden in keinem Verhältnis zum dazu notwendigen Personalaufwand, lautet gemäss Gemeinderat die Begründung zu diesem Schritt.

Weit über die Hälfte aller Bahnbillette werden heute elektronisch gekauft. Zudem bieten die SBB einen telefonischen Bestellservice und eine kostenlose telefonische Helpline an den auf Bahnhöfen installierten Ticket-Automaten an. Sollten Birmensdorferinnen und Birmensdorfer dennoch weiterhin einen bedienten SBB-Schalter benötigen, seien Zürich-Altstetten und Wettswil-Bonstetten in wenigen Minuten erreichbar, hält der Gemeinderat fest.

«Die Digitalisierung im öffentlichen Bereich bei SBB, Post, Bank und Gemeindeverwaltung schreitet unaufhörlich voran», schreibt er weiter. Vieles werde damit einfacher, manches aber auch anspruchsvoller. «Der Gemeinderat hat auf all diese Entscheide wenig bis keinen Einfluss.» Er verspricht der Bevölkerung aber, dass zumindest auf der Gemeindeverwaltung neben dem bereits stark ausgebauten Online-Service «auch weiterhin ein persönlicher Kontakt am Schalter möglicht bleibt». 

Meistgesehen

Artboard 1