Spreitenbach/Würenlos
Umweltarena zeigt Ausstellung zum Fressbalken

Die berühmte Autobahnraststätte an der A1 in Würenlos – im Volksmund Fressbalken genannt – ist nun auch in der Umweltarena in Spreitenbach vertreten. Thematisiert werden in der Ausstellung verschiedene Veränderungen, die das Gebäude in den letzten Jahren nachhaltiger ­gemacht haben.

LiZ
Merken
Drucken
Teilen
Die Bovida Real Estate AG ist ein eigentümergeführtes Familienunternehmen und hat die Shopping-Raststätte im Jahr 2017 erworben. Die Besitzer möchten sie zu einer modernen und nachhaltigen Raststätte weiterentwickeln.

Die Bovida Real Estate AG ist ein eigentümergeführtes Familienunternehmen und hat die Shopping-Raststätte im Jahr 2017 erworben. Die Besitzer möchten sie zu einer modernen und nachhaltigen Raststätte weiterentwickeln.

Archivbild: Claudio Thoma

Der sogenannte Fressbalken – die berühmte Autobahnraststätte an der A1 in Würenlos – ist nun auch in der Umweltarena in Spreitenbach vertreten: mit einer eigenen Ausstellung zum Thema «Die nachhaltige Raststätte in der Schweiz». Dies teilte die Eigentümerin der Shopping-Raststätte mit. Thematisiert werden in der Ausstellung verschiedene Veränderungen, die das Gebäude in den letzten Jahren nachhaltiger ­gemacht haben. So verfügt die Raststätte über 20 E-Auto-Schnellladestationen des Anbieters Gofast. Zudem wurde mit der Umstellung auf eine komplette LED-Beleuchtung der Stromverbrauch stark gesenkt.

Wie die Eigentümerin der Shopping-Raststätte, die Bovida Real Estate AG aus dem Kanton Zug, mitteilt, soll der Ort noch nachhaltiger werden. Noch dieses Jahr wird plangemäss eine Photovoltaikanlage des An­bieters Activ Solar installiert. Das Baugesuch dafür war schon 2020 eingereicht worden.

«Normalerweise wird eine Autobahnraststätte nicht mit dem Thema Nachhaltigkeit assoziiert. Wir möchten aber zeigen, dass durch Investitionen in die Infrastruktur ein umweltfreundlicher Betrieb möglich ist und wir damit einen Beitrag zur klimafreundlichen Zukunft der Schweiz leisten können und müssen»,

wird Gwendoline Bloch, Center-Managerin der Shopping-Raststätte Würenlos, in der Mitteilung zitiert.

Die Bovida Real Estate AG ist ein eigentümergeführtes Familienunternehmen und hat die Shopping-Raststätte im Jahr 2017 erworben. Die Besitzer möchten sie zu einer modernen und nachhaltigen Raststätte weiterentwickeln. In der Ausstellung in der Umweltarena stellt sie die verschiedenen Massnahmen zur Energieeinsparung und -gewinnung vor. Auch ein 3D-Modell des ikonischen Gebäudes wird in der Umweltarena gezeigt.