Urdorf
«Geht über in Kopf und Herz»: Über ihr Osterwerk in der reformierten Kirche staunen die Besucher schon jetzt

Erika Auerswald arbeitet eigentlich als Katechetin in der reformierten Kirche Urdorf. Sie springt aber auch als Dekorateurin ein und gestaltet den Schaukasten im Foyer des Gebäudes. So wie dieses Jahr wieder.

Sven Hoti
Drucken
Teilen
«Ich mache das einfach gerne»: Erika Auerswald vor dem österlich dekorierten Schaukasten der neuen reformierten Kirche Urdorf.

«Ich mache das einfach gerne»: Erika Auerswald vor dem österlich dekorierten Schaukasten der neuen reformierten Kirche Urdorf.

Bild: Chris Iseli

Seit kurzem ist er wieder bestückt, der Schaukasten im Foyer der neuen reformierten Kirche Urdorf. Passend zu den bevorstehenden Ostertagen zeichnen diverse Bilder und Texte sowie Gegenstände den Leidensweg Jesu Christi nach. Von der Ankunft des biblischen Propheten in Jerusalem über das letzte Abendmahl bis zur Kreuzigung und Auferstehung lässt sich die ganze Passionsgeschichte nachlesen und auf Bildern bestaunen.

Für die Gestaltung verantwortlich ist Erika Auerswald, Katechetin der reformierten Kirche Schlieren und Urdorf. Pfarrer Ivan Walther habe sie vor rund zwei Wochen spontan angefragt und sie habe zugesagt. «Ich gestalte ab und an den Schaukasten, etwa zu Weihnachten», sagt die Urdorferin. «Ich mache das einfach gerne.»

Normalerweise seien die Konfirmanden des jeweiligen Jahrgangs für die Gestaltung des Schaukastens um Ostern verantwortlich. «Die letztjährigen Konfirmanden hatten vergangene Woche ihre Feier, die diesjährigen haben sie erst im Juni. Also blieb der Kasten frei», erklärt Auerswald, die in der reformierten Kirche Kindern Religionsunterricht erteilt.

Der Schaukasten wurde mit einem Tuch eingekleidet. Seiten aus Kinderbibeln und zahlreiche Utensilien zum Thema Passion schmücken den Innenraum.

Der Schaukasten wurde mit einem Tuch eingekleidet. Seiten aus Kinderbibeln und zahlreiche Utensilien zum Thema Passion schmücken den Innenraum.

Bild: Chris Iseli

Am Dienstag vor einer Woche startete sie mit dem Dekorieren. Die rund 40 Kinderbibeln, die sie zu Hause habe, hätten bereits einen grossen Teil des benötigten Materials zusammengebracht, so Auerswald. Die wichtigsten Seiten klebte sie auf ein Tuch, das nun den Innenraum des Schaukastens einkleidet und die Passionsgeschichte erzählt. Mit thematisch passenden Utensilien schmückte sie den Schaukasten zusätzlich aus. Ein Kelch und ein Teller mit Brot symbolisieren das Abendmahl. Auerswalds Ehemann fertigte kurzerhand noch ein Kreuz aus Holz.

Die kleine Ausstellung im Foyer der Kirche sorgt bereits im Vorfeld für Aufmerksamkeit. «Achtung – geht über in Kopf und Herz», schwärmte ein Leser in einem E-Mail an die «Limmattaler Zeitung». «Ich höre immer wieder Gutes über meine Dekorationen», bestätigt Auerswald. Das motiviere auch, sagt die 56-Jährige, die ursprünglich eine Lehre in einer Metzgerei abgeschlossen hatte.

Gestalterische Erfahrung habe sie keine. Anstoss für ihre Leidenschaft sei eher die frei verfügbare Zeit gewesen, die sie als Hausfrau und Mutter dreier inzwischen erwachsener Kinder auf einmal hatte:

«Während der Zeit mit meinen Kindern bin ich kreativer geworden.»

Immer wieder erhalte sie die Aufgabe, für die Kirche in Urdorf, aber auch diejenige in Schlieren, zu gestalten. «Meine Arbeitskollegen wissen, dass ich das gerne mache», sagt Auerswald und lacht. Beim Spaziergang mit ihren beiden Hunden kämen ihr jeweils passende Ideen.

Neue reformierte Kirche Urdorf wird im Sommer 50

Wie lange ihr Werk noch erhalten bleibe, wisse sie noch nicht. Wahrscheinlich bis nach Ostern, sagt Auerswald. Platz machen wird es dann aber spätestens der Ausstellung zum 50-Jahr-Jubiläum, das die neue reformierte Kirche Urdorf vom 27. Juni bis 4. Juli feiert. Wegen Corona ist jedoch noch unklar, ob eine Feier stattfinden kann.

Interessierte können Auerswalds Ausstellung auch über die Ostertage besichtigen. Von Karfreitag bis Ostersonntag finden mehrere Gottesdienste in der Kirche statt. Coronabedingt sind maximal 50 Personen zugelassen. Die Gottesdienste werden auch online auf der Website der reformierten Kirche Urdorf übertragen.

Aktuelle Nachrichten