Weiningen
Bibliothekentipp: «Es ist ein würdiger Abschluss der Reihe»

Die Weiningerin Lily Hänseler empfiehlt das Buch «Harry Potter und die Heiligtümer des Todes». Im letzten Schuljahr der magischen Reihe ziehen die bereits herangewachsenen Charaktere Leserinnen und Leser auf der Flucht vor Lord Voldemort in den Bann.

Michèle Hänseler*
Drucken
Teilen
Lily Hänseler empfiehlt «Harry Potter und die Heiligtümer des Todes» allen, die sich in eine andere Welt versetzen lassen möchten.

Lily Hänseler empfiehlt «Harry Potter und die Heiligtümer des Todes» allen, die sich in eine andere Welt versetzen lassen möchten.

zvg

Hallo, ich bin Lily Hänseler. Ich bin 16 Jahre alt und lebe in Weiningen. Momentan befinde ich mich in meinem zweiten Lehrjahr als KV-Lernende im Bereich Öffentlicher Verkehr/Aviatik. In meiner Freizeit lese ich viel. Am besten gefallen mir Fantasy-Bücher. Momentan haben es mir auch Klassiker von Jane Austen und Agatha Christie angetan, diese lese ich dann auf Englisch. Ansonsten bin ich gerne mit meinen Kollegen unterwegs.

Welches ist dein Lieblingsbuch und warum gefällt es dir so gut?

Lily Hänseler: Eines meiner Lieblingsbücher ist definitiv «Harry Potter und die Heiligtümer des Todes». Es ist der letzte Band der siebenteiligen Serie. Ich mag es, da es sehr spannend geschrieben und ein würdiger Abschluss der Reihe ist. Die Charaktere sind nicht mehr Kinder, sondern werden langsam erwachsen. Man erfährt einiges aus der Kindheit von Harry, das vorher noch nicht verraten wurde.

Worum geht es in dem Buch?

Es handelt vom eigentlichen 7. Schuljahr von Harry Potter. Jedoch ist er in diesem Schuljahr nicht in Hogwarts, seiner geliebten Zauberschule, sondern auf der Flucht vor Lord Voldemort, seinem Erzfeind. Dazu muss er mit seinen besten Freunden, Hermione und Ron, einige verzauberte Wertgegenstände suchen, um Voldemort endgültig vernichten zu können. Am Ende kommt es zum Showdown zwischen Harry und Lord Voldemort.

Eben gelesen

Jeden Monat präsentiert eine Bibliothekarin oder ein Bibliothekar aus dem Limmattal ein Buch, eine DVD oder ein Spiel, die sie selbst kürzlich entdeckt haben. Die Rubrik der Limmattaler Zeitung ist in Zusammenarbeit mit den Bibliotheken des Bezirks Dietikon entstanden.

Wem würdest du das Buch empfehlen?

Ich würde das Buch Jugendlichen respektive jungen Erwachsenen empfehlen, die sich in eine komplett andere Welt versetzen lassen und sich von den spannenden und zum Teil nervenaufreibenden Abenteuern von Harry, Hermione und Ron mitreissen lassen möchten. Aber auch für Erwachsene, die gerne Fantasy lesen, ist es eine spannende Lektüre. Das Buch an sich ist nicht kompliziert geschrieben. Einige Begriffe und Verbindungen stammen von vorherigen Harry-Potter-Büchern, deshalb ist es sicher empfehlenswert, die ersten sechs Bücher der Serie gelesen zu haben.

*Michèle Hänseler ist die Leiterin der Bibliothek Weiningen.

Buchtipp

«Harry Potter und die Heiligtümer des Todes»

Joanne K. Rowling

Aktuelle Nachrichten