Zürich

Schutzkonzept im Zoo funktioniert gut – trotzdem wurde die maximale Besucherzahl nicht erreicht

Vor der Türöffnung am Samstagmorgen bildeten sich lange Schlangen vor dem Haupteingang des Zürcher Zoos.

Vor der Türöffnung am Samstagmorgen bildeten sich lange Schlangen vor dem Haupteingang des Zürcher Zoos.

Der Zoo Zürich ist zufrieden mit der Wiedereröffnung. Das Schutzkonzept funktionierte gut. Die Maximalbelegung wurde am ersten Wochenende nie auch nur annähernd erreicht.

Bei durchmischtem Wetter zählte der Zoo am Samstag 4373 Personen und am Sonntag 4745, wie er am Montag mitteilte. Es waren nie mehr als rund 2400 Besucherinnen und Besucher gleichzeitig im Zoo, maximal dürfen es gemäss Schutzkonzept 5800 sein.

Zu Wartezeiten kam es beim Haupteingang nur am Samstagmorgen gleich bei der Türöffnung sowie jeweils kurzfristig bei kleineren Tierhäusern, bei Verpflegungsständen und beim Zooshop.

Die Massnahmen zur Sicherstellung der Distanz- und Hygienevorschriften hätten gut gegriffen, heisst es in der Mitteilung. Die Zoobesucher seien gut informiert gewesen über die neuen Verhaltensregeln im Zoo und hätten sich insgesamt sehr diszipliniert verhalten. Die meisten Besucher hätten ihre Tickets, wie empfohlen, online gekauft.

Meistgesehen

Artboard 1