«Bachelorette»

Tieraugen, Selbstfindung und Party-Party: Willie bringt Andrina ins Schwärmen

Willie hat Tieraugen gegessen, um ein Date mit Andrina zu ergattern.

Auch in der dritten Runde macht der Dietiker Willie Kudese eine gute Figur. Er weiss, auf was es ankommt und holt sich ein Einzeldate mit Andrina Santoro. Diese gerät ob seiner sentimentalen Seite ins Schwärmen.

Es ist eine kühle Sommernacht in Südafrika. Die «Bachelorette»-Kandidaten und auch Andrina Santoro selbst tragen diesmal keine knappe Kleidung. Mit langärmligen Oberteilen und langen Hosen flimmern sie in der heute ausgestrahlten «Bachelorette»-Folge über den Bildschirm.

Die Kleiderauswahl von Bachelorette Andrina bringt den Dietiker Willie Kudese trotzdem ins Schwärmen: «Heute sieht sie mal wieder sexy aus. Sexy Hosen, sexy Top – alles sitzt bei ihr. Es kann losgehen.» Er nickt zustimmend und kann sich ein verschmitztes Lächeln nicht verkneifen. Andrina hat ihn und weitere drei Kandidaten zu einem Grillabend eingeladen. «Aber nicht nur um einen netten Abend zu verbringen, ich will sie testen», sagt die Bachelorette. Ein grosses Buffet mit reichlich Bier, Kartoffelsalat, Wurst und Brot steht auf dem Tisch hinter den Kandidaten. «Ich hoffe, Ihr habt Hunger», sagt Andrina. «Wie ein Wolf», antwortet der Österreicher Achi. Dragan wählt sanftere Worte: «Wir haben Hunger mitgenommen, ja.» Nachdem Willie den Tisch gedeckt hat, sucht er das Gespräch mit der Bachelorette. Mit Bier in der einen Hand und die andere lässig in der Hosentasche fragt er: «Wie sieht es bei Dir aus? Gehst Du eigentlich ab und zu in den Ausgang oder bist du eine, die wenig feiern geht?» «Phasenweise, ich verbringe gerne Zeit mit Kollegen. Es gibt aber auch Phasen, da habe ich keine Lust.» «Was heisst Ausgang?», fragt Achi. «Disko, tanzen, Party-Party», sagt Willie und schwingt die Hüften, um es Achi nochmals zu verdeutlichen.

Augen essen, um ihr zu gefallen

Nach ein paar Gesprächen geht es zum erfreulichen Teil des Abends über: das Essen. «Auch wenn die Metapher jetzt nahe liegt, aber es wird nicht um die Wurst gehen, sondern eher um Eier», kommentiert die Hintergrundstimme des Fernsehsenders 3+. Warum? Das zeigt Andrina den Männern prompt: «Das ist kein normaler entspannter Grillabend.» Sie hat eine kleine Überraschung vorbereitet. Andrina will sehen, wie weit die Männer für sie gehen. «Gebt alles, der Gewinner bekommt ein Date mit mir.» Die Männer warten gespannt darauf, dass die Bachelorette das rote Tuch von der Kiste nimmt und zeigt, was für eine Herausforderung sich darunter befindet. Die Überraschung ist ihr gelungen. Entgeistert schauen die Kandidaten auf einen Schweinskopf. «Für die Feinschmecker unter Euch gibt es noch etwas anderes: Tierzunge und Tieraugen.» «Sag, was das Krasseste ist», sagt Dragan. «Ja, ich mache auch mit», brüllt Willie. Achi hingegen will nichts davon wissen.

Auf einmal nähern sich weitere Kandidaten dem Tisch. «Was macht Ihr denn hier?», fragt Willie. Fassungslos sieht er seine Konkurrenten an: «Ey Jungs, hey. Ihr stört.» Andrina legt ihm unterdessen die Hand auf die Schulter: «Der Coolste kriegt das Date.» Die Männer beginnen zu essen. Mit vor Ekel heruntergezogenen Mundwinkeln schauen die anderen Kandidaten dabei zu. «Wie schmeckt es eigentlich so?», fragt Andrina. «Hervorragend», antwortet Willie und spiesst mit seiner Gabel ein weiteres Stück Fleisch auf. «Wenn Ihr das gegessen habt, küsst sie Euch eh nicht mehr» blökt K1-Kämpfer Rico. «Ja, Dich küsst sie nicht mehr», sagt Willie und kaut auf dem Tierauge weiter. «Willie macht es souverän», lässt einer der restlichen Kandidaten verlauten. «Willie, Du geniesst es, oder?», spricht ihn die Bachelorette an. «Wie immer», sagt er mit vollem Mund. Anders scheint es Dragan zu gehen. Er ist kurz davor, sich zu übergeben. Willie isst indes weiter. «Wirklich grusig», sagt Dragan.

Dann kommt das Essens-Spektakel zum Ende: «Alle haben sich gut angestellt, aber der Willie hat mich am meisten überzeugt», sagt Andrina. Ein lautes «oh, yes» von Willie und Fäuste, die in die Luft ragen, quittieren diese Entscheidung. Willie habe es sehr charmant gemeistert, ohne zu zucken oder etwas zu sagen, habe er das Essen einfach genossen. Der Dietiker, sichtlich erleichtert, nickt ununterbrochen. Es sei eine knappe Entscheidung gewesen, aber Willie habe eins draufgelegt und deshalb gewonnen. Alle klatschen den 32-Jährigen ab. «Danke, Jungs». Mit einer Handbewegung schickt er seine Konkurrenten weg.

«Alles liegt im Herzen»

«Nicht labern, sondern liefern. Der Ex-Fussballer Willie weiss, wie es geht», sagt der Kommentator im Hintergrund «Als sie mich gewählt hat, war ich erleichtert. Endlich haben wir ein Einzeldate», sagt Willie in die Kamera. Das sieht der Kommentator anders: «Ein Date unter vier Augen, wenn man das halbverdaute in Willies Magen nicht mitzählt.»

Mit Bier in der Hand sitzen Willie und Andrina am Tisch. Das Gespräch beginnt mit angezogener Handbremse, es geht um das Essen: «Hast Du gut gemacht. Hat es denn geschmeckt? Sei ehrlich.» «Ich bin ehrlich. Es war was Neues, sehr spannend zum Probieren.» «Klar, auch eine Erfahrung oder?» «Ja, das isst man nicht jeden Tag. Ich wollte Dich aber unbedingt kennenlernen, darum habe ich das durchgezogen.» «Hast Du gut gemacht.» Dann will Andrina mehr von Willie wissen. Er sei ein sehr ruhiger, ausgeglichener Mensch, sagt er. «Vor ein paar Jahren sah es noch anders aus.» Früher sei er unruhig gewesen. Andrina hakt nach: «Was meinst Du?» Seine Beziehungen hätten nie lange gehalten. Der Grund: er selbst. Also habe er eine Auszeit genommen, um sich selbst kennen zu lernen: «Das hat mich verändert.» «Wow, wie hast Du das angestellt?» «Es war nicht einfach, ich war viel auf der Suche, habe viel gelesen. Die Bibel, den Koran, aber auch buddhistische Bücher. Am Schluss habe ich herausgefunden, dass alles im Herzen liegt.»

«Das finde ich schön. Ich finde es sehr beeindruckend, wie der Willie ist. Sehr tiefgründig und emotional – das gefällt mir», sagt Andrina später ins Mikrofon. Nach dem tiefgründigen Gespräch wechselt die Bachelorette zu Alltagsfragen. Was er beruflich mache, fragt sie ihn. «Ich bin Logistiker in einer Chemiefirma. Davor war ich Fussballer.» «Professionell?» «Nein, halb-professionell. Ich war ein Jahr lang in Deutschland, es hat aber nicht so geklappt, wie ich es mir vorgestellt habe.» Die Zeit habe sich mit seiner Findungsphase überschnitten. «Und du? Wie sieht es bei Dir aus? In Sachen Beziehung und so», fragt er. Sie wolle unbedingt jemanden an ihrer Seite haben. Es sei jedoch schwierig. Willie hakt nach. «Ja, es heisst immer, ‹Du siehst gut aus, wieso bist Du Single?› – so einfach ist das aber nicht.» Willie hört gespannt zu. Dann wechselt er das Thema und wagt einen Blick in die Zukunft: «Wenn wir zusammen wären, würde ich wollen, dass Du mit mir offen sprichst, weil nur so können wir zusammen wachsen. Kommunikation ist da sehr wichtig.» Andrina nickt und lächelt. «Ich denke, sie hat nicht erwartet, dass ich so bin. Ich freue mich auf die nächsten Tage», sagt Willie später in die Kamera.

Willie tanzt wieder

Am Morgen vor der Rosennacht laden die Männer Andrina zu sich in die Villa ein. Eine Poolparty steht an. Willie macht sich bereit: Er trainiert, um seine Muskeln später in Szene setzen zu können. Liegestütze neben dem Pool und Erdbeeren zur Belohnung. Die anderen sitzen am Rand und schauen dem Dietiker zu. Als die Bachelorette kommt, jaulen alle wie Wölfe. Kaum ist die Musik an, ist Willie zur Stelle und fordert als erster Andrina zu einem Tanz auf. Die anderen folgen seinem Beispiel. Danach kommt prompt die Abkühlung. «So richtig cool sind manche nur im Pool», sagt der Kommentator.

Die dritte Nacht der Rosen steht an. Willie steht in einem schwarzen Anzug mit goldenen Details in der Menge. Die Kandidaten lächeln, als die Bachelorette kommt. Nur Willie regt sich nicht, er scheint nervös zu sein. 16 Kandidaten sind noch übrig und hoffen auf eine Rose. Willie kann diesmal schnell aufatmen, denn sein Name fällt früh. Schon bei der dritten Rose sagt die Bachelorette: «Willie, komm bitte zu mir.» «Ich mag es, wenn Männer facettenreich sind und das bist Du absolut.» Der Dietiker hört gebannt zu, regt sich nicht. «Deine spirituelle Seite hat mich fasziniert.» Ein Lächeln huscht über sein Gesicht. «Darum würde ich Dir gerne diese faszinierend schöne Rose geben – willst Du sie annehmen?» «Ja, gerne. Merci.»

«Ich fühle mich erleichtert, es war sehr emotional. Das hätte ich nicht gedacht», sagt Willie später in die Kamera. Zwei Kandidaten hatten nicht so viel Glück, sie mussten die Show verlassen. «Auf die Liebe» stossen alle am Ende nochmals an.

Die nächste Folge verspricht Brutalität, Leidenschaft und Enttäuschung – ob und wofür Willie zuständig ist? Das zeigt sich kommende Woche.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1