Am Langgymnasium haben im aktuellen Schuljahr 1848 die Probezeit bestanden (2017/18: 1822), am Kurzgymnasium waren es 1170 (2017/18: 1147), wie die Bildungsdirektion am Donnerstag mitteilte.

Damit liegt der Anteil jener, welche die Probezeit bestanden haben, im Langgymnasium bei 88,2 Prozent (2017/18: 89,1) und am Kurzgymnasium bei 82,5 Prozent (2017/18: 82).

4212 Schülerinnen und Schüler traten zur Zentralen Aufnahmeprüfung (ZAP) für das Langgymnasium an (2018: 4109). Davon bestanden 2118 die Prüfung (2018: 2120). Die Erfolgsquote liegt damit bei 50,3 Prozent (2018: 51,6 Prozent).

Für das Kurzgymnasium nahmen 3492 Jugendliche an der Prüfung teil (2018: 3511). Den Übertritt schafften 1386 (2018: 1427). Das sind 39,7 Prozent der Geprüften (2018: 40,6 Prozent). Aus der Sekundarschule B haben zwei der 66 Angemeldeten die Aufnahmeprüfung bestanden (2018: 1 von 85).