Zürich

Wechsel bei Stadtzürcher SP: Liv Mahrer und Oliver Heimgartner bilden das neue Co-Präsidium

Marco Denoth trat aus dem Parteipräsidium zurück – nun bilden Liv Mahrer und Oliver Heimgartner das neue Co-Präsidium der Stadtzürcher SP (Symbolbild)

Marco Denoth trat aus dem Parteipräsidium zurück – nun bilden Liv Mahrer und Oliver Heimgartner das neue Co-Präsidium der Stadtzürcher SP (Symbolbild)

Liv Mahrer und Oliver Heimgartner bilden das neue Co-Präsidium der SP Stadt Zürich. Die Delegierten haben am Donnerstagabend dem neuen Führungsduo einstimmig das Vertrauen ausgesprochen.

Nach sechs Jahren im Amt trat Marco Denoth aus dem Parteipräsidium zurück. Gebührend verabschiedet wird er an der nächsten physischen Delegiertenversammlung, wie die Partei am Freitag mitteilte.

Die Nachfolge von Denoth übernimmt der frühere Juso-Co-Präsident Heimgartner, der seit vier Jahren Mitglied der SP-Geschäftsleitung ist. Gemeinsam mit der bisherigen Co-Präsidentin Liv Mahrer führt er nun die Stadtzürcher SP.

Als Juso hatte Heimgartner vor fünf Jahren mit einer Anzeige gegen SP-Regierungsrat Mario Fehr für Schlagzeilen gesorgt. Die Jungpartei missbilligte, dass die Kantonspolizei unter Fehrs Führung ein Computer-Überwachungsprogramm gekauft hatte.

Meistgesehen

Artboard 1