Pfungen

Autofahrer bremst wegen Hund, Rollerfahrer prallt ins Heck des Autos

Das Polizeifoto von der Unfallstelle.

Das Polizeifoto von der Unfallstelle.

Bei einer Auffahrkollision auf ein Auto in Pfungen ist am Freitagabend ein 70-jähriger Rollerfahrer schwer an den Armen und am Kopf verletzt worden. Er wurde ins Spital gefahren.

Laut der Kantonspolizei Zürich war der Rollerfahrer hinter dem Auto eines 55-jährigen Lenkers in Richtung Winterthur unterwegs. Weil offenbar ein Hund auf die Fahrbahn sprang, bremste der Autofahrer seinen Wagen sofort zum Stillstand ab. Dies erkannte der Rollerfahrer zu spät. Er prallte gegen das Heck des Autos und stürzte.

Zeugenaufruf: Personen, die Angaben zum Unfall machen können, insbesondere eine Frau im Alter zwischen 45 und 50 Jahren, bei der es sich eventuell um die  Hundehalterin eines mittelgrossen, dunklen Hundes handelt könnte, sowie der Lenker eines entgegen kommenden Autos, werden von der Kantonspolizei Zürich gebeten, sich unter 052 208 17 00 zu melden. (sda/az)

Meistgesehen

Artboard 1