Kanton Zürich
Wegen Wetter und Corona: Die Zürcher Schifffahrt-Saison fällt weitgehend ins Wasser

Eine Fahrt auf dem Zürichsee machen derzeit nur Wenige, was sowohl am Wetter als auch an Corona liege, sagt die Zürcher Schifffahrtsgesellschaft.

SDA
Drucken
Wetter und Corona belasten die Schifffahrt auf dem Zürichsee.

Wetter und Corona belasten die Schifffahrt auf dem Zürichsee.

Patrick B. Kraemer / KEYSTONE

Die Schifffahrt-Saison auf dem Zürichsee fällt in diesem Sommer ziemlich ins Wasser: Im Vergleich zu einem «normalen» Sommer machten im Juni und Juli 50 Prozent weniger Passagiere eine Fahrt auf dem Zürichsee.

Wie eine Sprecherin der Zürichsee-Schifffahrtsgesellschaft ZSG am Mittwoch gegenüber Radio Zürisee sagte, liegt das aber nicht nur am Wetter sondern auch an der Corona-Pandemie. «Wir merken natürlich auch, dass die Touristen wegbleiben.»

Die Frequenzen liegen aber immerhin knapp 48 Prozent über dem Vorjahreszeitraum. Die Situation entspanne sich schon etwas, sagte die ZSG-Sprecherin weiter. Die Passagiere kämen durchaus, sobald schönes Wetter sei.

Aktuelle Nachrichten