Zürich Schwamendingen

Mutmassliches Tötungsdelikt im Kreis 12: 66-jähriger Italiener tot in Auto aufgefunden

Kreis 12: Mann tot im Auto aufgefunden

Die ausgerückten Rettungskräfte leiteten beim Verletzten sofort Reanimationsmassnahmen ein. Doch für den 66-jährigen Italiener kam jede Hilfe zu spät.

Gemäss Informationen der Limmattaler Zeitung wurde beim Freibad Auhof in Zürich Schwamendingen eine Leiche gefunden. Die Staatsanwaltschaft und die Polizei gehen von einem Tötungsdelikt aus.

Beim Freibad Auhof ist die Polizei im Einsatz. Es wurde eine Leiche gefunden, wie die Limmattaler Zeitung von einer Leserin erfahren hat. Die Stadtpolizei Zürich bestätigt diese Information auf Anfrage. 

Wie die Stadtpolizei Zürich jetzt in einer Medienmitteilung schreibt, fand ein Passant am Montag kurz vor 5 Uhr einen verletzten regungslosen Mann in einem dunkelgrauen SUV mit Schweizer Kontrollschild auf dem Parkplatz des Schwimmbades vor. Er alarmierte daraufhin die Polizei. Trotz sofort eingeleiteter Reanimationsmassnahmen konnte nur noch der Tod des Mannes festgestellt werden.  

Polizei geht von Tötungsdelikt aus

Die Hintergründe und der Tathergang sind unklar und Gegenstand der laufenden Ermittlungen der Staatsanwaltschaft, heisst es weiter. Aufgrund der vorgefundenen Situation gehe die Staatsanwaltschaft und die Polizei jedoch von einem Tötungsdelikt aus. 

Hier entdeckte der Passant den 66-Jährigen: Parklatz an der Verzweigung Herzogenmühlestrasse/Luegislandstrasse beim Freibad Auhof

Hier entdeckte der Passant den 66-Jährigen: Parklatz an der Verzweigung Herzogenmühlestrasse/Luegislandstrasse beim Freibad Auhof

Personen, die Angaben zum geschilderten Fall machen können, werden gebeten, sich bei der Kantonspolizei Zürich (Tel. 044 247 22 11) zu melden. (deg/sho) 

Die Polizeibilder vom August: 

Meistgesehen

Artboard 1