Zürich

Polizei greift verletzten Mann im Kreis 4 auf – Ursachen sind unklar

Eine Patrouille griff am Freitagmorgen in der Zürcher Langstrasse einen Verletzten auf. (Symbolbild)

Eine Patrouille griff am Freitagmorgen in der Zürcher Langstrasse einen Verletzten auf. (Symbolbild)

Eine Patrouille der Stadtpolizei Zürich traf am Freitagmorgen auf einen verletzten Mann in der Langstrasse. Wie es zu diesen Verletzungen gekommen war, ist zurzeit völlig unklar.

Bei der Fahrt durch die Zürcher Ausgehmeile traf eine Patrouille der Stadtpolizei auf einen verletzten Mann. Er war im Bereich Langstrasse/Brauerstrasse unterwegs. Wegen seiner Verletzungen am Bein musste er mit der Sanität ins Spital gebracht werden, schreibt die Stadtpolizei am Freitag in einer Medienmitteilung.

Das Forensische Institut Zürich führe eine umfassende Spurensicherung durch. Die Ermittlungen würden durch die Staatsanwaltschaft Zürich und Detektive der Stadtpolizei Zürich geführt, heisst es weiter.

Die Polizei sucht Zeugen

Personen, die am Freitagmorgen, 7. August 2020, zwischen 6.30 Uhr und 7 Uhr im Bereich Langstrasse/Brauerstrasse/Hohlstrasse Beobachtungen gemacht haben, die mit dem geschilderten Fall in Zusammenhang stehen könnten, werden gebeten, sich bei der Stadtpolizei Zürich, Tel. 044 411 71 17, zu melden. (mma)

Die aktuellen Polizeibilder:

Meistgesehen

Artboard 1