Winterthur

Strafbare Handlungen im Video: Polizei verhaftet Mann

Ein Instagram-Account mit zweifelhaftem Inhalt. (Symbolbild)

Ein Instagram-Account mit zweifelhaftem Inhalt. (Symbolbild)

Der Instagram-Account «Szene ish Winti» machte nach einer Recherche dieser Zeitung fast schweizweit Schlagzeilen. Auf den Videos sind teils gefährliche und auch persönlichkeitsverletzende Szenen zu sehen. Die Polizei nahm Ermittlungen auf und kann nun einen ersten Erfolg vorweisen.

Wie die Stadtpolizei Winterthur in einer Mitteilung schreibt, wurde am Donnerstag eine Person verhaftet.
Es handelt sich um einen 19-jähriger Mann. Er soll in diversen Videos zu sehen sein. So soll er etwa mit einem BMX beim Salzhausplatz über einen schlafenden Mann springen oder sich mit einem Rollbrett von einem Stadtbus ziehen lassen. Beide Videos liegen dieser Zeitung vor.

Es handelt sich beim Verhafteten aber nicht um den Drahtzieher hinter dem Account, das bestätigt Rahel Egli, Sprecherin der Stadtpolizei Winterthur, auf Anfrage. Diese Zeitung konnte sich via Chat mit dem Betreiber der Seite unterhalten. Sein Kollege sei ausgerechnet an seinem Geburtstag um 6 Uhr morgens von der Polizei geweckt und verhaftet worden. Zudem habe die Polizei ein Skateboard gesucht und das Handy sowie den Laptop beschlagnahmt, schreibt der junge Mann. Dem 19-Jährigen werden Verstösse gegen das Strassenverkehrs- sowie das Strafgesetz vorgeworfen. Was ihm konkret zu Last gelegt wird, war nicht in Erfahrung zu bringen. In einer ersten Befragung sei der Mann geständig gewesen, schreibt die Stadtpolizei. Er ist wieder auf freiem Fuss, wird sich aber vor der Staatsanwaltschaft Winterthur/Unterland verantworten müssen.


Die Stadtpolizei forderte die Betreiber der Seite im Juli auf, den Account zu löschen. Diese kamen der polizeilichen Aufforderung aber nicht nach. Das Löschen des Accounts übernahm dann Facebook, die Betreiber haben aber bereits einen Folge-Account aufgeschaltet. Man gönne der Polizei den Sieg nicht, tönten sie nach dem Löschen.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1