Am Sonntag gingen bei der Einsatzzentrale der Stadtpolizei Zürich mehrere Meldungen von Betroffenen ein, wonach im Schrebergartenareal an der Bändlistrasse zahlreiche Gartenhäuschen aufgebrochen worden seien. Detektive der Stadtpolizei stellten daraufhin fest, dass rund 40 Gartenhäuschen gewaltsam geöffnet worden waren.

Im gleichen Gebiet wurden bereits am vergangenen Wochenende auf dem benachbarten Schrebergartenareal über ein Dutzend Gartenhäuschen aufgebrochen und beschädigt. Auch hier entstand ein beträchtlicher Sachschaden.

Die Stadtpolizei hat in beiden Fällen ein Strafverfahren eingeleitet und klärt nun ab, ob zwischen den geschilderten Fällen ein Zusammenhang besteht.

Unbekannte verwüsten rund 40 Schrebergärten

Unbekannte verwüsten rund 40 Schrebergärten

Lediglich das Handy und Sackgeld einiger Kinder haben die Vandalen erbeutet. Primär sorgten sie in Altstetten aber für Verwüstung auf dem Gelände.

Aktuelle Polizeibilder aus der Schweiz