Disentis: Gleitschirm-Weltcup macht Station in der Schweiz

Spektakulär und scheinbar schwerelos schrauben sie sich in den Himmel: Die Teilnehmer des Gleitschirm-Weltcups. Die Tournee macht diese Woche Halt in Graubünden. Beim Wettkampf wird der Flug mit GPS-Sendern aufgezeichnet und so ermittelt, wer die festgelegte Strecke am schnellsten zurückgelegt hat. Die Besten können sich für den Super-Final in Kolumbien qualifizieren. Rund 120 Gleitschirmpiloten aus 40 Nationen nehmen teil - unter ihnen sind auch rund 40 Schweizer.

Artboard 1