Leben in Aarau
Denken Sie noch analog?

Am Wochenende schauten wir vielerorts nicht nur auf die Gemeinderatswahlen, sondern auch auf die Wahlen in Deutschland. Eine Kolumne von Yannick Berner, FDP-Grossrat und Einwohnerratsmitglied von Aarau.

Yannick Berner
Yannick Berner
Drucken
Teilen
Yannick Berner: «Der Digitalisierungsprozess braucht nicht nur Mut für hohe Investitionen, sondern auch Bereitschaft von den Mitarbeitenden, diesen Prozess aktiv mitzugestalten.»

Yannick Berner: «Der Digitalisierungsprozess braucht nicht nur Mut für hohe Investitionen, sondern auch Bereitschaft von den Mitarbeitenden, diesen Prozess aktiv mitzugestalten.»

Keystone

Den Blick lohnt es sich, auf die deutsche FDP zu richten. Sie zählt zwar nicht zu den wählerstärksten Parteien, setzt sich jedoch dezidiert für Zukunftsvisionen, Start-ups und vor allem die Digitalisierung ein.

In der Wirtschaft, speziell in der Industrie, ist die Digitalisierung schon weit fortgeschritten. In unserem Familienunternehmen läuft innerhalb der Produktionskette vieles seit Jahren automatisiert. Roboter übernehmen Nachtschichten. Um unsere digitale Transformation noch weiter voranzutreiben, haben wir eine IT-Leiterin aus der Softwareentwicklung angestellt. Sämtliche Arbeitsprozesse werden digitalisiert, um möglichst viele Redundanzen zu verhindern und gleichzeitig Innovation zu fördern.

Denn: Die Digitalisierung ist im KMU-Bereich existenziell, um aus dem Hochpreisland Schweiz produzierend international wettbewerbsfähig zu bleiben. Der Digitalisierungsprozess braucht nicht nur Mut für hohe Investitionen, sondern auch Bereitschaft von den Mitarbeitenden, diesen Prozess aktiv mitzugestalten. Neue geforderte Tätigkeiten und Fähigkeiten erfordern lebenslanges Lernen und Offenheit für Veränderungen. Die Digitalisierung ist eine neue Denkweise. Und da muss die Politik mitmachen.

Yannick Berner.

Yannick Berner.

ZVG

Im Vergleich zur Wirtschaft hinkt die Digitalisierung in der Politik und Verwaltung nämlich hinterher. Doch es gibt Ausnahmen. Als Trendsetter kann das Kantonsspital Baden hervorgehoben werden. Vor drei Jahren gründete das KSB den Health Innovation Hub. Zusammen mit der Hochschule für Life Sciences FHNW werden gemeinsame Projekte in den Bereichen individualisierte Medizin, künstliche Intelligenz und auf visualisierten Daten gestützte Entscheidungsfindungen vorangetrieben. Die Vorteile der Digitalisierung im Gesundheitswesen zeigten sich jüngst beim Impfen in Israel. Das durchdigitalisierte Gesundheitssystem ermöglichte eine rasche und hohe Impfquote. (Experten fordern allerdings eine Nachbesserung beim Datenschutz.)

Als digital affine Person, auch «Digital Native» genannt, bin ich sehr gespannt auf die künftigen digitalisierten Dienstleistungen und Angebote in unserer Stadt und unserem Kanton. Vor zwei Jahren initiierte der Aarauer Stadtrat die Strategieentwicklung Smart City Aarau. Gleichzeitig setzte der Kanton auf Smart Aargau. Das Abwickeln eines Fahrzeughalterwechsels zwischen dem Strassenverkehrsamt und den Garagisten mittels App ist ein Beispiel, welches sich bestimmt auf andere Bereiche ausweiten lässt.

Übrigens, die Bevölkerung ist Anfang November an den Digital Days in Aarau eingeladen, sich aktiv einzubringen. Machen Sie auch mit? Eine Chance, die Digitalisierung an praktischen Beispielen zu erleben. Denn nur wer digital denkt und lebt, wird die Vorteile der Digitalisierung verstehen und nutzen können. Die Digitalisierung findet so oder so statt.

Une histoire à suivre…

Yannick Berner (28) ist Betriebswirt, FDP-Grossrat, Einwohnerrat und Geschäftsleitungsmitglied im Familienunternehmen. Er wohnt in Aarau.

Aktuelle Nachrichten