Erneuerbare Energien
470 Millionen Franken: Schweiz investiert in die Sonnenenergie

Die Schweiz baut die Stromproduktion aus erneuerbaren Energien weiter aus. Der Bund fördert die Photovoltaik nächstes Jahr mit 470 Millionen Franken. Damit kann die Warteliste erstmals vollständig abgebaut werden.

Drucken
Teilen
Die Sonne liefert die Energie. Nun will der Bund die Photovoltaik noch mehr fördern.

Die Sonne liefert die Energie. Nun will der Bund die Photovoltaik noch mehr fördern.

Keystone

(rwa) Eine wichtige Rolle beim Ausbau spielt nach Angaben des Bundes die Sonnenenergie. Konkret stehen 2021 für die Förderung der Photovoltaik 470 Millionen Franken zur Verfügung, wie das Bundesamt für Energie am Donnerstag mitteilte. Dieser Betrag soll es ermöglichen, die Warteliste für Einmalvergütungen für Photovoltaikanlagen erstmals seit 2008 ganz abzubauen.

In diesem Jahr hat der Bund bislang rund 22‘400 neue Anlagen zur Stromproduktion aus erneuerbaren Energien gefördert. Damit sind laut Mitteilung jetzt insgesamt über 85'000 geförderte Anlagen in Betrieb, die knapp neun Prozent des schweizerischen Verbrauchs produzieren.

Aktuelle Nachrichten