Corona
BAG meldet 89 Tote und 5625 positive Tests

Das Bundesamt für Gesundheit (BAG) verzeichnete am Mittwoch weitere 89 Todesfälle. 241 Menschen wurden neu hospitalisiert.

Drucken
Teilen
Die Testpositivität bleibt mit 14,7 Prozent immer noch weit über dem WHO-Schwellenwert von 5 Prozent. (Symbolbild)

Die Testpositivität bleibt mit 14,7 Prozent immer noch weit über dem WHO-Schwellenwert von 5 Prozent. (Symbolbild)

Keystone

(dpo/wap) Dem BAG wurden bis Mittwoch 5625 neue Ansteckungen mit dem Coronavirus gemeldet. Am Dienstag verzeichnete es 4271 Neuinfektionen. Innerhalb von 24 Stunden mussten zudem 241 Patienten hospitalisiert werden, am Dienstag waren es 187 gewesen. Weiterhin hoch bleibt die Zahl der Todesfälle: Am Mittwoch meldet das BAG zusätzliche 89 Verstorbene in Zusammenhang mit einer bestätigten Coronavirusinfektion. Am Dienstag waren 103 Tote gemeldet worden.

Insgesamt wurden dem Bundesamt für Gesundheit seit Dienstag zusätzliche 38'251 Tests gemeldet. Die Positivitätsrate beträgt damit 14,7 Prozent. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) nennt eine Testpositivität von unter 5 Prozent als Schwellenwert, ab dem die Pandemie unter Kontrolle ist und sanitarische Massnahmen gelockert werden können.

Seit Beginn der Pandemie sind in der Schweiz 5781 Personen am Coronavirus gestorben. Gesamthaft wurden 394'453 laborbestätigte Infektionen registriert. Gemäss dem BAG-Situationsbericht befinden sich zurzeit rund 27'867 Personen in Isolation und 22'113 Personen in Quarantäne.