Coronamassnahmen
Die Ärzte sagen Tour für 2021 ab – Auch Konzerte in der Schweiz fallen ins Wasser

Die Berliner Band Die Ärzte sagt ihre angekündigten Konzerte in diesem Jahr ab. Auch zwei Auftritte, die im Dezember im Zürcher Hallenstadion stattgefunden hätten, werden gestrichen.

Drucken
Teilen
Die Ärzte haben alle ihre Konzerte für dieses Jahr abgesagt. (Archivbild)

Die Ärzte haben alle ihre Konzerte für dieses Jahr abgesagt. (Archivbild)

Keystone

Die Berliner Punkrock-Band Die Ärzte hat die noch in diesem Jahr geplanten Konzerte der «In The Ä Tonight Tour» komplett abgesagt. «Heute ist ein schwarzer Tag», hiess es dazu am Montag auf der Homepage der Band von Bela B (58), Farin Urlaub (57) und Rodrigo Gonzalez (53). Die Tour war bereits coronabedingt verschoben worden.

Der Auftakt für die ausverkauften Konzerte war zuletzt für den 30. Oktober in Berlin vorgesehen. Bei der Konzertreise durch 15 Städte waren 26 Auftritte geplant. Auch für Schweizer Ärzte-Fans bedeutet die Absage eine herbe Enttäuschung. Im Zürcher Hallenstadion wären die Ärzte am 14. und am 15. Dezember aufgetreten. Beide Konzerte waren ausverkauft.

Einheitliche Regelung kam nicht zustande

«Seit Monaten haben unser Tourveranstalter KKT und unser Management gemeinsam mit anderen Mitgliedern der Veranstalterbranche hinter den Kulissen versucht, eine bundesweit einheitliche Regelung für Konzerte zu verhandeln», schrieb die Band zur Absage. «Das hat (so kurz vor den Wahlen) nicht funktioniert.» Je nach Bundesland seien Konzerte ohne Abstand unterschiedlich geregelt. Eine «so grosse Tour wie die von uns geplante mit derart viel Unsicherheit der Genehmigungslage» sei so nicht möglich.

«Und wenn schon die zuständigen Behörden und Politiker uneinig sind, was für alle sicher und gesund ist, woher sollen wir es dann wissen? Wollen wir wirklich das Risiko eingehen, auf Kosten Eurer Gesundheit herauszufinden, dass wir uns (oder die zuständigen Behörden sich) geirrt haben?», fragte die Band ihre Fans. Und gibt auch gleich die Antwort: «Nein.» Aus logistischen und organisatorischen Gründen sei es keine Option, die weitere Entwicklung abzuwarten. «Egal, wie man es auch dreht und wendet: es ist eine verdammte Shice-Situation.» Tickets sollen zurückerstattet werden.

Die Absage kommt kurz vor einer neuen Veröffentlichung. Rund ein Jahr nach dem jüngsten Album «Hell» sind mit dem Album «Dunkel» für diesen Freitag, den 24. September, insgesamt 19 Songs angekündigt. (dpa/agl)

Aktuelle Nachrichten