Musik
Kush K machen das beste Schweizer Album des vergangenen Jahres

Abseits des Mainstreams sind auch im vergangenen Jahr viele spannende Alben erschienen. Der Branchenverband hat nun das «Album of the Year 2020» gekürt.

Drucken
Teilen
Kush K haben das «Album of the Year 2020» gemacht.

Kush K haben das «Album of the Year 2020» gemacht.

HO

(mg) «Lotophagi» von Kush K vereine Lieder von Rausch, Narkose und Ekstase, sagt die Band selber über ihr Album. Damit haben sie die 25-köpfige Jury von IndieSuisse überzeugt. Der Branchenverband der unabhängigen Musiklabels und Musikproduzenten kürt zum 7 Mal das Album des Jahres abseits der etwas ausgetrampelten Mainstreampfade. Die Platte lasse für einen Moment «das grosse Durcheinander dieser Zeit vergessen und bestrumpfte Füsse mit den Staubmäusen durchs Wohnzimmer tanzen», wie es in der Mitteilung vom Mittwoch heisst.

Kush K stammen aus Bern, Zürich, Genf und Neuchâtel. Ihre Platte ist auf BlauBlau Records erschienen. Durch diese Auszeichnung gehen Kush K auch ins Rennen um den European Independent Album of the Year 2020-Award. Dieser wird vom Impala, dem Europäischen Dachverband der Unabhängigen Plattenlabels, organisiert. Gesamthaft konnte die Jury aus 17 nominieren Alben den Schweizer Sieger küren.

Aktuelle Nachrichten