bundesliga
Gladbach ohne Embolo, dafür trifft Elvedi zum Sieg beim Hinrundenabschluss

Am 17. Bundesligaspieltag holen die Gladbacher einen Arbeitssieg gegen Werder Bremen. In Embolos Abwesenheit schwingt sich Verteidiger Nico Elvedi zum Torjäger auf.

Drucken
Teilen
Nico Elvedi (Mitte) führt Mönchengladbach mit seinem Kopfballtreffer in der zweiten Halbzeit zum Sieg gegen Bremen.

Nico Elvedi (Mitte) führt Mönchengladbach mit seinem Kopfballtreffer in der zweiten Halbzeit zum Sieg gegen Bremen.

Keystone

(frh) Ohne seinen wegen Corona-Verfehlungen suspendierten Stürmer Breel Embolo hat Borussia Mönchengladbach zum Abschluss der Hinrunde mit 1:0 gegen Werder Bremen gewonnen. Die sonst so offensiv ausgerichtete Borussia bekundet lange Zeit Mühe, sich gegen destruktive Bremer Torchancen zu erarbeiten.

Für die Gladbacher, bei denen es an Schweizer Akteuren wahrlich nicht mangelt, trifft schliesslich Nati-Verteidiger Nico Elvedi in der 66. Minute nach einem Freistoss per Kopf zum Sieg. Yann Sommer, ein weiterer Schweizer im Gladbacher Trikot, hat in der 87. Minute Glück, als der Schuss des Bremers Milot Rashica via Umweg über den Pfosten nicht von seinem Rücken ins Tor trudelt. So bleibt es beim hart erkämpften Arbeitssieg für die Gladbacher, die nach der Hälfte der Bundesliga-Saison auf Platz 7 rangieren.

Die weiteren Resultate:

Leverkusen - Dortmund 2:1

Die Leverkusener fahren nach einer Baisse von vier Bundesligaspielen ohne Sieg den ersten Vollerfolg ein. Gegen Dortmund, das unter dem neuen Trainer Edin Terzic wieder ins Stocken gerät, gibt es ein 2:1. Diaby (14.) und Jungstar Wirtz (80.) treffen für die Werkself, der BVB gleicht durch Brandt zwischenzeitlich aus (67.). Bayer Leverkusen steht mit 32 Punkten nach 17 Spieltagen auf Rang 2, Borussia Dortmund klassiert sich mit drei Zählern weniger auf Platz 4.

Hertha - Hoffenheim 0:3 (Tore durch Rudy und zweimal Kramaric)

Mainz - Wolfsburg 0:2 (Tore durch Bialek und Weghorst)

Aktuelle Nachrichten