Bundesliga-Topspiel
Borussia Dortmund gewinnt in Leipzig mit 3:1 und mischt wieder oben mit

Im Spitzenspiel der Bundesliga-Runde der 15. Bundesliga-Runde nehmen die Dortmunder drei verdiente Punkte aus Leipzig mit. Sancho und Reus zaubern, Haaland trifft doppelt.

Frederic Härri
Drucken
Teilen
Rekordjäger: Mit seinen beiden Toren hat Erling Haaland (rechts) nun 25 Treffer in ebensovielen Bundesligaspielen erzielt.

Rekordjäger: Mit seinen beiden Toren hat Erling Haaland (rechts) nun 25 Treffer in ebensovielen Bundesligaspielen erzielt.

Keystone

Beim Vergleich zwischen zwei der offensivstärksten Mannschaften der Liga hofften die Anhänger des Fussballsports freilich auf Spektakel. Dieses wurde den Fans anfänglich verwehrt. Die gastgebenden Leipziger und die Gäste aus Dortmund kombinierten wie gewohnt stilsicher und verhielten sich taktisch einwandfrei, nur fehlte das, was einer Affiche wie dieser das Prädikat «Spitzenspiel» verleiht: die Torchancen.

Jene gab es dann nach Wiederanpfiff im zweiten Umgang zu bestaunen. Besonders die Dortmunder schienen das Gaspedal gefunden zu haben. Sie spielten mit Verve und zauberten druckvolle Läufe auf den Rasen, was sich in Lücken in der Leipziger Defensive und nach 54 Minuten denn auch in der Führung niederschlug: Die beiden Blondschöpfe Haaland und Reus spielten Doppelpass auf der rechten Seite, letzterer legte mit der Hacke ab auf Jadon Sancho. Der junge Engländer blieb cool, erwischte den Ball perfekt und traf in die linke Ecke zum 1:0. Wenig später hätte es beinahe 2:0 gestanden, doch Haalands Schuss küsste nur den Querbalken.

Haaland mit sagenhaftem Rekord

Spätestens jetzt waren auch die Leipziger aufgewacht. Dani Olmo setzte sich nach schöner Einzelaktion durch und hatte Pech, dass der Ball vom Innenpfosten nicht ins Tor flipperte, sondern wieder heraussprang.

Der BVB aber, das muss man konstatieren, war an diesem Abend effizienter und entschlossener als das Heimteam. In der 71. Minute köpfte Haaland eine Massflanke von Sancho ins Tor, 13 Minuten später wurde der norwegische Wunderknabe abermals von Reus freigespielt, umkurvte Gulacsi und erzielte das 3:0. Doppelpack Haaland, die Vorentscheidung. Der 20-Jährige hat nun 25 Tore in seinen ersten 25 Bundesliga-Spielen geschossen. Dass das ein Rekord ist, sollte niemanden mehr überraschen.

Der Treffer von Haalands Landsmann und Nati-Kollege Sörloth, heute im weissen Leipziger Dress unterwegs, erwies sich lediglich als Ergebniskorrektur. Es blieb beim 1:3 aus Leipziger Optik.

Leipzig verpasst die goldene Chance auf Platz 1

«Den Sieg plane ich fest ein», hatte RB-Trainer Julian Nagelsmann vor dem Spiel verkündet. Der 33-Jährige mag den Mund wohl etwas zu voll genommen haben, doch wirklich kümmern wird ihn das nicht. Vielmehr dürfte ihn ärgern, dass es seine Mannschaft verpasst hat, die Tabellenspitze zu erklimmen, grosszügig ermöglicht durch Bayern Münchens Ausrutscher am Freitagabend (2:3-Niederlage gegen Mönchengladbach).

Bei Borussia Dortmund indes fügt der neue Coach Edin Terzic seinem Bewerbungsschreiben für eine Festanstellung über den Sommer hinaus einen neue Referenz hinzu. Der Sieg hievt den BVB zwar nicht von Rang vier weg, doch lässt er ihn auf drei Punkte an Leipzig und auf fünf an die Bayern heranrücken. Spannend ist es in der Bundesliga.

Die restlichen Resultate am Samstag

  • Schalke - Hoffenheim 4:0
  • Union Berlin - Wolfsburg 2:2
  • Mainz - Frankfurt 0:2
  • Freiburg - Köln 5:0
  • Leverkusen - Bremen 1:1

Aktuelle Nachrichten