Super League
Ngamaleu rettet YB: Last-Minute-Tor bringt Luzern um ersten Saisonsieg

Der erste Vollerfolg scheint den Zentralschweizern schon sicher, doch der Schweizer Meister erzielt in extremis den 1:1-Endstand. Ein in der Entstehung glücklicher Ausgleich – und zugleich doch hochverdient.

Dan Urner
Drucken
Teilen
YB und Luzern trennten sich am Samstagabend 1:1-unentschieden.

YB und Luzern trennten sich am Samstagabend 1:1-unentschieden.

Bild: Keystone

Die Innerschweiz schien bereits kollektiv aufzuatmen, der erste Saisonsieg war ausgerechnet im Berner Wankdorfstadion zum Greifen nah. Und doch musste der von Fabio Celestini trainierte Cupsieger am Ende mit einem 1:1-Unentschieden bei den Young Boys vorliebnehmen. Nicolas Ngamaleu rettete dem Schweizer Meister in der Nachspielzeit einen Punkt.

YB trat erwartet spielbestimmend auf, kam gegen gut organisierte Gäste aber nur selten zu zwingenden Chancen. Nach einer knappen halben Stunde wurden die Berner kalt erwischt: Christopher Martins hielt Marco Burch, Schiedsrichter Stefan Horisberger entschied folgerichtig auf Penalty. Marvin Schulz verwandelte sicher (30.). Zu allem Überfluss sah Martins wenig später noch die gelb-rote Karte (37.), YB musste also in Unterzahl gegen den Rückstand ankämpfen.

Tor durch Fassnacht fälschlicherweise aberkannt

Bitter für die Young Boys, die auch mit einem Spieler weniger das weitaus aktivere Team stellten: Das Ausgleichstor durch Christian Fassnacht hätte zählen müssen (55.). Erst später stellte sich heraus, dass der entscheidende Ball auf den Assistgeber Nicolas Ngamaleu vom Luzerner Jordy Wehrmann gespielt worden war, die festgestellte Offside-Position also eigentlich obsolet gewesen war. YB rannte weiter wütend an und stemmte sich mit vereinten Kräften gegen die sich anbahnende Niederlage. Luzern verlegte sich auf das konsequente Verteidigen der Führung. Die Elf von Trainer David Wagner verpasste trotz zahlreicher Abschlussmöglichkeiten den längst fälligen Ausgleich. Erst in der Nachspielzeit wurde der grosse Aufwand belohnt.

Aktuelle Nachrichten