Fussball
Sommer zur Zukunft in Gladbach: «Kann mir vorstellen mit 40 Jahren noch im Tor zu stehen»

Der Schweizer Nati-Goalie möchte gerne seinen Vertrag bei Borussia Mönchengladbach verlängern: «Für mich ist Borussia einfach ein super Club».

Drucken
Teilen
Kann sich einen längerfristigen Verbleib in Gladbach vorstellen: Yann Sommer.

Kann sich einen längerfristigen Verbleib in Gladbach vorstellen: Yann Sommer.

Keystone

Borussia Mönchengladbachs Stammkeeper Yann Sommer würde auch nach Ablauf seines bis 2023 datierten Vertrages gerne beim Fussball-Bundesligisten bleiben. «Ich spiele meine achte Saison in Gladbach. Ich habe viel erlebt in den vergangenen Jahren, wie der Club gewachsen ist, auch in Bezug auf die Infrastruktur, wie personelle Umbrüche bewältigt wurden. Also: Ja, es kann gerne über 2023 hinausgehen», sagte der Schweizer Nationalgoalie im «Kicker»-Interview.

«Es ist nicht selbstverständlich, über eine so lange Zeit einen Stammplatz bei einem so ambitionierten Verein innezuhaben und erfolgreich Fussball spielen zu dürfen. Für mich ist Borussia einfach ein super Club», ergänzte der 32-Jährige, der 2014 nach Gladbach gekommen war. Vertragsgespräche mit Manager Max Eberl gab es noch nicht, Sommer sieht das Thema gelassen. «Ich bin glücklich, dass mein Vertrag noch eineinhalb Jahre läuft, und bin da ganz entspannt.»

Sommer will so lange weitermachen, wie er Spass am Fussball hat. Dabei schliesst er auch nicht aus, selbst mit 40 Jahren noch im Tor zu stehen. «Auf jeden Fall kann ich mir das vorstellen, absolut, warum denn nicht? Aber es müssen die körperlichen Voraussetzungen stimmen, das ist klar. Ideal wäre: Ich stehe mit 40 morgens auf, alle Knochen befinden sich noch am richtigen Platz – und dann schaue ich in den Spiegel und sage zu mir: Wie geil, dass du heute wieder zum Training gehen darfst.»

«Trauen wir uns am Mittwoch etwas zu, sehe ich uns absolut nicht chancenlos. Auch wenn der FC Bayern aktuell wieder in grossartiger Verfassung ist.»

Am Mittwochabend in der zweiten Runde des DFB-Pokals gegen Rekordmeister FC Bayern München hofft Sommer auf eine Überraschung. (dpa)

Aktuelle Nachrichten