Kurios
Sandwich-Verpackung beendete Alonsos Comeback-Rennen

Fernando Alonso musste bei seinem Formel-1-Comeback in Bahrain nach 32 Runden kapitulieren. Nun ist klar: Eine Sandwich-Verpackung brachte den Spanier um WM-Punkte.

Merken
Drucken
Teilen
Hatte kein Glück in Bahrain: Fernando Alonso mit seinem Alpine-F1-Boliden.

Hatte kein Glück in Bahrain: Fernando Alonso mit seinem Alpine-F1-Boliden.

EPA

(sid) Eine herrenlose Sandwich-Verpackung hat Fernando Alonsos berechtigte Hoffnungen auf WM-Punkte beim Formel-1-Comeback zerstört. Wie Teamchef Marcin Budkowski erklärte, verfing sich beim Grossen Preis von Bahrain am Sonntag eine Kunststoffverpackung im hinteren Bremskanal des Alonso-Boliden und sorgte für eine Überhitzung. Der Kommandostand befahl dem 39-jährigen Spanier daraufhin, seinen Rennwagen vorzeitig abzustellen.

Alonso hinterliess bei seiner Rückkehr in die Motorsport-Königsklasse nach mehr als zwei Jahren einen starken Eindruck. «Es ist sehr schade, dass ich die karierte Flagge nicht sehen konnte heute, weil ich es wirklich genossen habe. Es war schön, wieder Rennen zu fahren. Das war alles sehr emotional für mich heute», sagte der zweimalige Weltmeister, der unter anderem einen hitzigen Zweikampf mit Sebastian Vettel geführt hatte.