Slalom in Chamonix
Ramon Zenhäusern fährt auf das Slalom-Podest – Luca Aerni mit furioser Aufholjagd

Beim Weltcup-Slalom in Chamonix (FRA) feiert Clément Noel einen Heimsieg. Dahinter fährt Ramon Zenhäusern auf Platz zwei. Luca Aerni verbesserte sich um 25 Ränge und verpasst das Podest als Vierter nur knapp.

Simon Wespi
Drucken
Fährt nach einer starken Fahrt im zweiten Lauf auf Rang zwei: Ramon Zenhäusern.

Fährt nach einer starken Fahrt im zweiten Lauf auf Rang zwei: Ramon Zenhäusern.

AP

Die Bedingungen in Chamonix, am Fusse des Mont Blanc, waren garstig. Viel Regen über Nacht setzte der Piste zu. Davon liessen sich die Schweizer Ski-Cracks aber nicht verunsichern. Insbesondere Luca Aerni und Ramon Zenhäusern vermochten zu überzeugen.

Ramon Zenhäusern zeigte zwei starke Läufe. Der Walliser ging keine Kompromisse ein. Als Zweiter nach dem ersten Durchgang, verteidigte er seinen Platz souverän. Am schnellsten unterwegs war Clément Noel. Der Franzose, nach dem ersten Durchgang noch dritter, feiert in Chamonix einen Heimsieg. Getauscht hat er den Platz mit Marco Schwarz. Der Österreicher fiel vom ersten auf den dritten Platz zurück.

Aerni verbessert sich um 25 Plätze

Zur grossen Aufholjagd setzte Luca Aerni an. Nach dem ersten Durchgang noch auf Platz 29 liegend, verbesserte sich der 27-Jährige sensationell auf Rang vier. Gegenüber SRF sagte er: «Man sieht wie eng es im Skifahren manchmal ist. Ich bin überglücklich. Ich wollte unbedingt einen guten Lauf zeigen. Das ist mir gelungen.» Loïc Meillard als Sechster rundete das starke Schweizer Teamergebnis ab. Daniel Yule wurde 15.

Die weiteren Schweizer zeigten eine durchzogene Leistung. Sowohl Tanguy Nef als auch Marc Rochat, beide in den Top 20 nach dem ersten Lauf, verloren viel Zeit und Ränge. Am Ende müssen sich Nef mit Rang 21 und Rochat mit Platz 26 begnügen.

Sandro Simonet verpasste als 32. den zweiten Lauf. Bereits morgen Sonntag bietet sich die Gelegenheit für Zenhäusern und Co, im Slalom erneut Top-Ergebnisse zu fahren. Der erste Lauf beginnt um 9:30 Uhr.