Snowboard
Kein Podestplatz für die Schweiz – Sieg geht an Österreich

Beim Snowboard-Parallel-Riesenslalom in Bad Gastein geht die Schweiz leer aus. Sowohl das Duo Kummer/Galmarini, wie auch Zogg/Caviezel scheitert im Viertelfinal. Den Sieg holt sich Österreich.

Drucken
Teilen
Kein Erfolg für die Schweizer Duos beim Parallel-Riesenslalom in Bad Gastein: Der Sieg geht an Österreich.

Kein Erfolg für die Schweizer Duos beim Parallel-Riesenslalom in Bad Gastein: Der Sieg geht an Österreich.

Keystone

(swe) Nach dem Einzel-Wettbewerb am Mittwoch stand heute Donnerstag der Team-Event in Bad Gastein auf dem Programm. Die Schweiz trat mit zwei Duos zum Parallel-Riesenslalom an, andere Nationen sogar mit deren drei Teams.

Das Duo Patrizia Kummer und Nevin Galmarini setzte sich zunächst gegen ein österreichisches Team durch, scheiterte dann aber im Viertelfinal an einem weiteren Duo aus Österreich. Julie Zogg und Dario Caviezel bezwangen Italien im Achtelfinal. Doch auch für sie bedeutete der Viertelfinal Endstation. Gegen Russland zog das Duo den Kürzeren. Im Final setzte sich das österreichische Duo Claudia Riegler und Andreas Prommegger gegen Deutschland durch.