Absagen
Corona lässt schon erste Veranstaltungen im 2022 platzen: Züri Fäscht verschoben

Die Absagewelle geht weiter. Und reicht bis ins kommende Jahr. Auch 2022 findet kein Züri Fäscht statt. Das hat auch Auswirkungen auf das Eidgenössische Trachtenfest.

Drucken
Teilen
Das Züri Fäscht lockt jeweils zahlreiche Besucher in die Limmatstadt.

Das Züri Fäscht lockt jeweils zahlreiche Besucher in die Limmatstadt.

Keystone

(mg) Die Planung eines grossen Volksfests sei «in der gegenwärtigen Situation mit grossen Unsicherheiten verbunden», schreibt die Stadt Zürich in einer Mitteilung vom Mittwoch. Darum wird das Züri Fäscht vom Sommer 2022 abgesagt. Erst 2023 soll es wieder stattfinden – vom 7. bis 9. Juli. Der Zürcher Stadtrat hat ein entsprechendes Gesuch des Verein Zürcher Volksfeste gutgeheissen.

Diese Verschiebung führt zu einer weiteren Verschiebung. Das für den Juni 2023 angesetzte Eidgenössische Trachtenfest wird ebenfalls um ein Jahr verschoben. Voraussichtlich soll es nun vom 28. bis 30. Juni 2024 stattfinden.

Aktuelle Nachrichten