Bergunfall
53-jähriger Wanderer stürzt in Tessiner Alpen tödlich

Im Val d'Osogna ist es am Donnerstag zu einem Bergunfall gekommen, bei dem ein 53-Jähriger zu Tode gestürzt ist. Seine Partnerin konnte lebend geborgen werden.

Drucken
Teilen
Die Lebensgefährtin des Verstorbenen wurde mithilfe der Rega geborgen. (Symbolbild)

Die Lebensgefährtin des Verstorbenen wurde mithilfe der Rega geborgen. (Symbolbild)

Keystone

Der Unfall ereignete sich am Donnerstag kurz vor 15.30 Uhr auf einer Höhe von etwa 2000 Metern im Val d'Osogna. Gemäss ersten Erkenntnissen waren ein 53-jähriger deutscher Staatsbürger aus dem Kanton Aargau mit seiner Lebensgefährtin unterwegs, als der Mann aus noch ungeklärten Gründen mehrere Dutzend Meter in die Tiefe fiel.

Die Lebensgefährtin blieb unverletzt und wurde mithilfe der Rega geborgen, wie die Tessiner Kantonspolizei am Freitag mitteilte. Aufgrund der schlechten Witterung, des unwegsamen Geländes und der Dunkelheit konnte der Leichnam des Verstorbenen erst am Freitagmorgen geborgen werden. (dpo)

Aktuelle Nachrichten