Brand
Scheunenbrand in Wolhusen LU: Rund 100 Schweine und drei Kälber sterben

In der Nacht auf Mittwoch ist eine Scheune im Entlebuch bis auf die Grundmauern niedergebrannt. Rund 75 Kühe und Kälber konnten gerettet werden. Für rund 100 Schweine und drei Kälber kam jede Hilfe zu spät.

Drucken
Teilen
Die brennende Scheune in Wolhusen.

Die brennende Scheune in Wolhusen.

Bild: Kapo LU

Am Dienstagabend ist gegen 23.20 Uhr im Gebiet Altmoos bei Wolhusen eine Scheune bis auf die Grundmauern niedergebrannt. Die Feuerwehren Wolhusen und Ruswil mit rund 130 Feuerwehrleuten konnten jedoch die anliegenden Wohnhäuser schützen.

100 Schweine und drei Kälber sterben in den Flammen

Wie die Luzerner Polizei am Mittwochmorgen mitteilte, konnten aus der brennenden Scheune rund 75 Kühe und Kälber sowie ein paar Schweine gerettet werden. Für rund 100 Schweine und drei Kälber kam jedoch jede Hilfe zu spät. Sie verendeten in den Flammen.

Hier verendeten 100 Schweine und drei Kälber.

Hier verendeten 100 Schweine und drei Kälber.

Bild: Luzerner Polizei

Vor Ort wurden durch den aufgebotenen Rettungsdienst mehrere Personen betreut. Verletzte habe es aber keine gegeben. Wie es zu dem verheerenden Brand kam, ist noch unklar und wird durch die Brandermittler der Luzerner Polizei untersucht. (stg/rwa)

Das ganze Ausmass wird am Morgen danach sichtbar.

Das ganze Ausmass wird am Morgen danach sichtbar.

Bild: Leserreporter PilatusToday

Aktuelle Nachrichten