Kriminalität
Frau in Luzern von Mann verfolgt und vergewaltigt

In der Nacht auf Freitag ist in der Stadt Luzern eine Frau verfolgt und von einem unbekannten Mann vergewaltigt worden. Die Luzerner Polizei sucht Zeugen. Der Täter ist flüchtig.

Drucken
Teilen
Die Tat ereignete sich um vier Uhr in der Früh in der Stadt Luzern. (Symbolbild)

Die Tat ereignete sich um vier Uhr in der Früh in der Stadt Luzern. (Symbolbild)

Keystone

Am frühen Freitagmorgen ist in der Stadt Luzern eine Frau auf dem Heimweg von einem unbekannten Mann vergewaltigt worden, wie die Luzerner Polizei bekannt gab. Die 35-jährige Schweizerin ging zu Fuss über die Langensandbrücke und bog in die Neustadtstrasse ein.

Dabei bemerkte sie, wie sie von einem Mann verfolgt wurde. Dieser packte sie und vergewaltigte sie in einem Hauseingang. Danach flüchtete der Täter in Richtung Bundesplatz. Das Opfer meldete sich selber bei der Polizei. Diese sucht nun nach Zeugen.

Der Täter hat schwarze, gekrauste Haare. Er ist zirka 30-40 Jahre alt, rund 175-180 Zentimeter gross, dunkelhäutig und korpulent. Er hat eine spitze Nase. Am Freitagmorgen trug er schwarze Kleider. Der Mann hat auffallend stark nach Parfum gerochen. (zfo/rwa)

Aktuelle Nachrichten