Polizeimeldung
In Stützmauer gekracht – Zwei Personen sterben nach Autounfall in Laax

In der Nacht auf Samstag sind nach einem Autounfall im bündnerischen Laax zwei junge Männer ums Leben gekommen. Der Fahrer des Unfallautos überlebte schwer verletzt.

Drucken
Teilen
An dieser Stelle geschah der tödliche Unfall.

An dieser Stelle geschah der tödliche Unfall.

Kapo Graubünden

Der Unfall geschah kurz nach 1 Uhr in der Nacht auf Samstag. Ein 22-Jähriger fuhr mit seinen beiden Mitfahrern von Ilanz kommend in Richtung Flims. In einer lang gezogenen Rechtskurve geriet das Auto auf die Gegenfahrbahn, wie die Kantonspolizei Graubünden am Samstag mitteilte. Danach fuhr das Fahrzeug ungebremst über feuchtes Wiesland. Bei einer abfallenden Böschung hob das Fahrzeug ab, flog über die darunterliegende Strasse und prallte mit voller Wucht in die gegenüberliegende Stützmauer.

Wie die Polizei schreibt, wurden alle drei Insassen im Auto eingeklemmt. Die beiden Mitfahrer, im Alter von 20 und 28 Jahren, starben noch auf der Unfallstelle. Der Fahrer konnte schwer verletzt aus dem Auto geborgen und ins Spital gebracht werden. Die genauen Umstände, wie es zu dem Unfall kommen konnte, sind Gegenstand von Ermittlungen. (agl)

Aktuelle Nachrichten