TV
SRF hübscht News auf: Neues Design für «Tagesschau», «10vor10» und Co.

Acht Jahre nach dem letzten Redesign verpasst Fernsehen SRF seinen Nachrichtensendungen ein neues Gesicht. Dieses wird vom Online übernommen.

Drucken
Teilen

(sat) So laufen «Tagesschau», «10vor10», «SRF Börse» und «Schweiz Aktuell» ab Montag neu ebenfalls unter der Dachmarke «SRF News», schreibt SRF in einer Mitteilung. Und so sehen diese aus:

6 Bilder

SRF

Dieses neue Design wird bereits seit längerem bei den Onlineauftritten und bei Newsbeiträgen in den Social-Media-Kanälen angewendet. Damit solle neu auch am Fernsehbildschirm auf die konvergente Arbeitsweise der Fachredaktionen hingewiesen werden.

Neuer Name für «Glanz & Gloria»

Diese verschiedenen Redaktionen arbeiten bereits seit zwei Jahren in einem einzigen Newsroom in Zürich. Geht es nach den Plänen der SRF-Chefs, sollen laut einem Sprecher «frühestens ab Mitte 2021» dann auch die neuen Studios am Leutschenbach in Betrieb genommen werden. Dies mit mindestens anderthalb Jahren Verspätung.

Zudem wird die bisherige People-Sendung «Glanz & Gloria» ab Montag neu unter dem Namen «G&G – Gesichter und Geschichten» ausgestrahlt. Mit dem Namenswechsel vollziehe die Sendung «den heute schon in der Praxis vollzogenen Wandel vom reinen People-Magazin zu einem Gesellschaftsmagazin», schreibt SRF in seiner Mitteilung. Die Sendung «Glanz & Gloria» war in den letzten Jahren verschiedentlich in die Kritik geraten. SRF kündigte daraufhin Anpassungen am Format an.

Aktuelle Nachrichten