Strassenverkehr
Drei Autos involviert: Acht Verletzte nach Kollision im Wallis

Bei einem Unfall dreier Autos sind am Sonntag im Unterwallis acht Menschen verletzt worden. Diese mussten mit der Ambulanz ins Spital gebracht werden.

Drucken
Teilen
Die Bilanz der Massenkarambolage: Acht Verletzte.

Die Bilanz der Massenkarambolage: Acht Verletzte.

Kapo VS

Der Unfall ereignete sich gegen 14.30 Uhr auf der Route des Grand-St-Bernard. Ein Lenker war von Martinach VS in Richtung Sempbrancher unterwegs, als sein Auto aus unbekannten Gründen über die doppelte Sicherheitslinie auf die Gegenfahrbahn geriet. Dabei kam es zu einer Kollision mit einem entgegenkommenden Fahrzeug, wie die Walliser Kantonspolizei in einer Mitteilung vom Montag schreibt.

Durch den Aufprall gerieten beide Autos ins Schleudern, in dessen Folge es zu einem Zusammenstoss mit einem weiteren Fahrzeug kam. Bei dem Unfall wurden acht Personen verletzt. Sie mussten mit Ambulanzen in umliegende Spitäler gebracht werden. Die Strasse war mehrere Stunden für den Verkehr gesperrt. (rwa)

Aktuelle Nachrichten