Todesfall
Mann nach Tauchgang im Thunersee gestorben

Ein 66-jähriger Taucher wurde am Dienstag leblos aus dem Thunersee geborgen. Trotz Rettungsmassnahmen verstarb er noch am selben Tag im Spital.

Drucken
Teilen
Am Dienstag wurde ein lebloser Taucher aus dem Thunersee geborgen. Er verstarb im Spital. (Symbolbild)

Am Dienstag wurde ein lebloser Taucher aus dem Thunersee geborgen. Er verstarb im Spital. (Symbolbild)

Keystone

(agl) Andere Taucher haben den Mann beim Tauchplatz Fischbalme auf dem Gebiet der Gemeinde Sigriswil (BE) aus dem See geborgen, wie die Kantonspolizei Bern in einer Mitteilung vom Mittwoch schreibt. Der 66-Jährige wurde bereits von Ersthelfenden reanimiert, als die Ambulanz eintraf und ihn danach in kritischem Zustand ins Spital brachte. Dort verstarb er noch am gleichen Tag. Den genauen Ablauf und die Umstände des Unfalls klärt die Kantonspolizei derzeit ab.

Erst am vergangenen Sonntag wurde eine leblose Frau aus dem Thunersee bei Gunten geborgen, die bisher noch nicht identifiziert wurde. Die Kantonspolizei Bern geht von einem Tötungsdelikt aus.

Aktuelle Nachrichten