überfall
Junger Mann in Unterführung mit Messer bedroht und ausgeraubt

In Olten ist ein junger Mann in der Neujahrsnacht in einer Unterführung gepackt, mit einem Messer bedroht und ausgeraubt worden. Die Polizei sucht Zeugen.

Merken
Drucken
Teilen
Die Kantonspolizei bittet die Bevölkerung um Mithilfe bei der Aufklärung des Überfalls. (Symbolbild)

Die Kantonspolizei bittet die Bevölkerung um Mithilfe bei der Aufklärung des Überfalls. (Symbolbild)

Keystone

(wap) Der Überfall habe sich um 01.30 Uhr in der Winkelunterführung in Olten ereignet, meldet die Kantonspolizei Solothurn am Neujahrstag. Fünf junge Männer seien durch die Unterführung gegangen, dort seien sie einer Gruppe von zwei Frauen und drei Männern begegnet. Wie die Polizei berichtet, packten die drei Männer einen der jungen Männer, bedrohten ihn mit einem Messer und zwangen ihn zur Herausgabe von Bargeld.

Der Geschädigte sei leicht verletzt worden. Die Täter hätten einige hundert Franken erbeutet. Die Polizei sucht Zeugen und hat folgendes Signalement veröffentlicht:

  • Täter 1: ca 17-20 Jahre alt, ca 170 cm gross, dunkler Teint, schwarze Jacke
  • Täter 2: ca 16-18 Jahre alt, ca 180 cm gross, Camouflage-Jacke mit Kapuze und weisse Hygienemaske
  • Täter 3: ca 19 Jahre alt, ca 170 cm gross, dünne Statur, auffällig orange-blonde Haare, schwarze Jacke und Hosen

Wer Angaben zum Vorfall oder zur Identität der Gesuchten machen kann, ist gebeten sich bei der Kantonspolizei zu melden (062 311 80 80).