Unfall
Verletzte und grosser Rückstau: Vier Autos kollidieren auf der A1

Am Samstagnachmittag kam es in Derendingen im Kanton Solothurn auf der A1 zu einem Unfall mit mehreren Fahrzeugen. Vier Personen wurden verletzt, darunter auch Kinder.

Drucken
Teilen
Die verunfallten Fahrzeuge blockierten beide Fahrstreifen. Die Unfallstelle war über eine Stunde nicht mehr befahrbar.

Die verunfallten Fahrzeuge blockierten beide Fahrstreifen. Die Unfallstelle war über eine Stunde nicht mehr befahrbar.

HO / Kapo Solothurn

Die Auffahrkollision ereignete sich am Samstagnachmittag auf der A1 bei Derendingen im Kanton Solothurn in Fahrtrichtung Zürich und erstreckte sich auf beide Fahrspuren. Vier Autos waren direkt involviert, wie die Kantonspolizei Solothurn am Sonntag in einer Mitteilung schreibt. Vier Personen, darunter Kinder, wurden mit Verletzungen ins Spital gebracht.

Durch die Kollision kam es zu einem «massiven Rückstau», wie es in der Mitteilung weiter heisst. Die Fahrtrichtung Zürich war für rund eine Stunde nicht mehr befahrbar. (gb)

Aktuelle Nachrichten