Untersuchung eingeleitet
In Zelle erhängt: Moldawier stirbt in Waadtländer Gefängnis

Im Gefängnis Prison de la Croisée ist ein Häftling zu Tode gekommen: Ein 48-jähriger moldawischer Staatsangehöriger erhängte sich in seiner Zelle. Jede Rettung kam zu spät.

Drucken
Tod hinter Gittern: Das Gefängnis La Croisée wurde für einen moldawischen Häftling zur Endstation.

Tod hinter Gittern: Das Gefängnis La Croisée wurde für einen moldawischen Häftling zur Endstation.

Keystone

Der Vorfall sei am Montag gegen 13.00 Uhr von einem Mithäftling gemeldet worden, teilte die Waadtländer Kantonspolizei am Montagabend mit. Der Moldawier sei vom Gefängnispersonal schnell versorgt worden, eine Reanimation sei aber nicht mehr gelungen, so die Mitteilung weiter. Der Mann sei noch an Ort verstorben.

Die Staatsanwaltschaft hat eine Untersuchung eingeleitet. «In diesem Stadium der Ermittlungen wird der Selbstmordhypothese der Vorzug gegeben», schreibt die Polizei. (wap)

Aktuelle Nachrichten