Getrieben durch Onlinehandel
30 Prozent mehr Umsatz: Calida meldet Rekordergebnis

Die Calida Group hat sich gut von der Krise erholt: Der Umsatz lag im ersten Halbjahr 2021 sogar über dem Niveau des Vorkrisenjahrs 2019. Markant gewachsen ist das Onlinegeschäft.

Drucken
Teilen
Die Calida Group konzentriert sich verstärkt auf ihr Kerngeschäft Unterwäsche und Lingerie. (Symbolbild)

Die Calida Group konzentriert sich verstärkt auf ihr Kerngeschäft Unterwäsche und Lingerie. (Symbolbild)

Keystone

Die Calida Group meldete am Donnerstag ein Umsatzwachstum von 30 Prozent im ersten Halbjahr. Mit 153,9 Millionen Franken liege das Umsatzniveau sogar höher als vor der Pandemie, so die Mitteilung. Wesentlich zu dem guten Ergebnis beigetragen hat die Entwicklung des Onlinegeschäfts. Dieses wurde im ersten Halbjahr um 46,3 Prozent gesteigert und macht nun fast 30 Prozent des Umsatzes aus.

Die Stärkung der Kernmarken im Bereich Unterwäsche und Lingerie habe sich ausbezahlt, heisst es in der Mitteilung weiter. Der Betriebsgewinn der fortgeführten Bereiche ist auf 15,7 Millionen angewachsen. Dies sei eine markante Steigerung, so die Mitteilung.

Nicht fortgeführt wird die Outdoor-Division Millet Mountain Group. Im Juni hatte Calida bekanntgegeben, dass diese abgestossen wird. Betroffen sind die Marken Lafuma und Millet. Den Erlös will Calida für Investitionen in das Kerngeschäft verwenden.

Prognose «äusserst schwierig»

Der Gesamtumsatz der Calida-Gruppe war 2020 währungsbereinigt um 7,6 Prozent auf 332,7 Millionen Franken zurückgegangen, der Unternehmensgewinn um 64,8 Prozent. Im umkämpften Textilmarkt hatte der Unterwäsche- und Lingerie-Hersteller aus Sursee aber trotz sinkender Absatzzahlen Marktanteile gewinnen können, denn viele Mitbewerber waren stärker von den Auswirkungen der Pandemie betroffen.

Die Entwicklung im zweiten Halbjahr hänge weiterhin von der Entwicklung der Pandemie ab, schreibt Calida. Eine Prognose sei deshalb äusserst schwierig. Das Geschäftsmodell der Calida sei aber robust. Nun sei es wichtig, die Lage laufend zu beobachten und agil zu reagieren. (wap)

Aktuelle Nachrichten