Handel
Schweizer Zigaretten-Exporte haben sich seit 2010 halbiert

Bei den Schweizer Zigaretten-Exporten gibt es seit zehn Jahren einen starken Abwärtstrend. Derweil haben die Importe um 15 Prozent zugenommen.

Drucken
Die Schweiz importiert heute mehr Zigaretten als noch vor zehn Jahren. (Symbolbild)

Die Schweiz importiert heute mehr Zigaretten als noch vor zehn Jahren. (Symbolbild)

Keystone

Letzes Jahr exportierte die Schweiz knapp 20 Milliarden Zigaretten im Wert von rund 382 Milliarden Franken ins Ausland. Mengenmässig bedeutet das seit 2010 einen Rückgang von 53 Prozent, wie die Eidgenössische Zollverwaltung am Donnerstag mitteilte. Derweil stiegen die Einfuhren von Zigaretten im gleichen Zeitraum um 15 Prozent auf 966 Millionen Stück. Im Coronajahr 2020 nahmen die Exporte wertmässig um 28 Prozent ab, die Importe stiegen um 20 Prozent.

Rund die Hälfte aller Schweizer Zigaretten-Exporte gingen letztes Jahr nach Marokko, Japan und Saudi-Arabien. Die Importe kamen zu drei Vierteln aus Deutschland und Polen. (agl)

Aktuelle Nachrichten