Novartis will einer der weltweit grössten Medizin-Player werden

Bei einem Meeting mit den Investoren stellte der Basler Pharmakonzern seine Pläne vor: Mit innovativen Eigenprodukten will das Unternehmen in die Top-Liga aufsteigen.

Merken
Drucken
Teilen
Novartis will mit innovativen Medikamenten wachsen und Margen von über 30 Prozent erzielen.

Novartis will mit innovativen Medikamenten wachsen und Margen von über 30 Prozent erzielen.

Keystone

(wap) Wachsen wolle der Konzern in den nächsten Jahren mit Produkten aus der eigenen Pipeline, sagte CEO Vas Narasimhan an einem Investorenanlass. 49 neue Produkte befänden sich vor oder in der Registrierung, weitere 116 seien in Vorbereitung, schreibt der Pharmakonzern danach in einer Mitteilung vom Dienstag. 48 Prozent des Umsatzes in der Sparte Innovative Medicines würden bereits durch sogenannte «Wachstumstreiber» generiert.

Mit diesen hochprofitablen Produkten strebe Novartis Margen im hohen 30-Prozent-Bereich an. Ziel sei es, mit Datenwissenschaft und fortschrittlichen Therapieplattformen zum führenden Medizinunternehmen zu werden.

Als Zeichen des Vertrauens in die eigene Stärke führte Narasimhan laut Mitteilung den Start eines Aktienrückkaufprogramms von 2,5 Milliarden US-Dollar an.