Tourismus
Campingplätze bei Touristen weiter sehr beliebt

Die Parahotellerie in der Schweiz hat im ersten Quartal 2021 insgesamt 3 Millionen Logiernächte verzeichnet. Vor allem die Campingplätze bleiben beliebt.

Drucken
Teilen
Campingplätze sind nach wie vor gut gebucht. (Symbolbild)

Campingplätze sind nach wie vor gut gebucht. (Symbolbild)

Keystone

Die Schweizer Parahotellerie verbuchte in den ersten drei Monaten des laufenden Jahres 3 Millionen Logiernächte. Vor einem Jahr waren es noch rund 4,6 Millionen. 2,6 Millionen davon gehen auf das Konto der Schweizer Gäste, wie das Bundesamt für Statistik (BFS) am Dienstag mitteilte. Das sind 86,9 Prozent der Gesamtnachfrage.

Die kommerziell bewirtschafteten Ferienwohnungen verzeichneten 2,7 Millionen Logiernächte. Dahinter folgen Kollektivunterkünfte wie Berghütten oder Massenlager mit 212'000 und Campingplätze mit rund 161'000 Logiernächten. Die inländische Nachfrage beträgt 186'000 respektive 138'000 Einheiten.

Die Campingplätze bleiben damit bei den Gästen beliebt: Im Vorjahresquartal zählte das BFS bei den Campingplätzen noch knapp 108'000 Logiernächte. Ausserdem erlebten sie im vergangenen Corona-Jahr einen regelrechten Boom, während die Hotellerie und die Parahotellerie einbrachen: Sie verzeichneten im vergangenen Jahr einen Anstieg der Logiernächte um 11 Prozent.

Aktuelle Nachrichten